Flogbeiträge

Klaus Wagner
Linz Ost am 18.07., 669 km - Duo Discus T


An ein paar Tagen im Jahr wird der Standortnachteil in Linz für die Alpen, dann doch auch mal zum Vorteil fürs Bayrische Flachland. Da die Wetterprognosen beim DWD - beim Alptherm dito - sich nicht besonders gestalteten, gar nicht mit so einem Tag gerechnet. Somit zu spät abflugbereit. Erst nach dem Start bemerkte ich, dass unser Akustikvario heute Arbeitsfrei hat – Fehlersuche folgt. Auch das Abdeckband vom Querruderspalt hatte keine Lust mit mir zu fliegen und mich nach 100km versucht auszukurbeln. Nach dem Großen Arber erstmal niedrige Basis und gescheit versenkt. Wieder in der Höhe keinen Plan ob Richtung Westen oder weiter Richtung Norden. So weit hatte ich nicht gerechnet und die Prognosen nicht parat. Die Entscheidung viel zugunsten Regensburgs. Dort ging es dann immer besser. Also noch weiter Richtung Schwäbischer Alb. Querab Nördlingen gewendet. Um München herum heim? Die Prognosen fürs Alpenvorland waren schlecht! Also leider gleiche Strecke zurück mit Absaufern und wie immer zu langsam. Beim Heimfliegen verlässt mich immer der Optimismus. Somit wieder mal die letzten 0,5m Bärte zum Heim kommen gebraucht. Schön war’s…

Helmut Lindpointner
Linz Ost am 18.07., 407 km - Silent 2


Kurz vor dem guten Bart, der mich in der Silent2 von 800m auf 2.300m trug, aus Sicherheitsgründen den Motor für ein paar Minuten zu
benötigen hat meine Freude an dem Flug doch etwas gedämpft.
Ich gebe zu, dass es natürlich mein Fehler war einen schwachen Bart vorher nicht zu nehmen.
Aber so ist das beim Segelfliegen, man darf sich nie in Sicherheit wiegen und ist vor Überraschungen nicht gefeit.
Das macht unseren schönen Sport doch so interressant, oder?

Paul Bernhard
Graz am 18.07., 203 km - DG 800/18m


Koralm und Zirbitz vom Feinsten! Ziel war es das Linienfliegen zu optimieren und konsequent umzusetzen. Ergebnis: 1h30min - 215 km geradeaus.

Christian Heinrich
Ried Kirchheim am 16.07., 685 km - ASH 26E


Ausserordentliche Wetterlage, gibts nicht oft. Leider den Start etwas vertrödelt. Dann Superbedingungen bis Regensburg. Der weitere Weg war gezeichnet von Abschattungen aus einem hohen Wolkenschirm und Ausbreitungen der Cumulanten. Trotzdem recht zuverlässige Thermik.
Jetzt weiss ich auch, wo der Monte Kaolino ist. Diesmal hat sich das Wetter an die Prognose gehalten ;-)

Erwin Ratzinger
Ried Kirchheim am 16.07., 461 km - ASH 26E


Für solche Tage lohnt es sich den Flieger aufzubauen, gute Steigwerte gleich nach dem Start, in Niederbayern zuverlässige gute Steigwerte. Bayrischer Wald eher schwierig, zwischendurch doch öfter mal Abschattungen. Dann Querung von Linz, sehr netter Controller vielen Dank. In der Kirchdorfer Gegend waren die Bärte dann eher ruppelig. Abschließend verweigerte Salzburg eine Höhenfreigabe nach Westen über dem Kobernausserwald von ganzen 1000 ft trotz Transponder, dafür EXTRA KEINEN DANK!

Michael Gaisbacher
Graz am 16.07., 165 km - Arcus M


Grazer Sonntags Ausflug, Hebalm, Koralm, südliche vorbei an Ammering und Gaberl (der Nordwind war´s) nahbei Gleinam und dann über den Schöckl, schreams (don´t try google translation) über die Stadt zurück zum Flugplatz. Dank an ATC Graz für die Genehmigung dafür.

Johannes Hausmann
Noetsch am 15.07., 709 km - DG 600M/18m


Bis Mittag in der Firma, trotzdem ist sich noch ein wunderbarer Flug ausgegangen.

Josef Pannagl
Wr Neustadt West am 15.07., 170 km - DG 500/505 20m


Spannender Flug bei stärkeren Nordwest Wind, nach Pinkafeld sind wir recht rasch gekommen um den Schauern um LOXN auszuweichen, für den Rückflug gegen den Wind hatte es dann doch einige Anläufe benötigt.

Andreas Schmölzer
Lanzen Turnau am 13.07., 99 km - LS 4


Nach der Außenlandung mit einem Wellenflug belohnt ;-) Das Highlight war, Jungpiloten in der ASK 21 in die Welle zu bringen.
Video zum "Halo" und Cloudsurfing auf Facebook:
https://www.facebook.com/andreas.schmoelzer/posts/1720386897979471

Andreas Schmölzer
Lanzen Turnau am 12.07., 41 km - LS 4


Außenlandung in Oberort Tragöß: Fehler: zu forsch Richtung Westen gefolgen - obwohl Basis teilwiese zu nieder war (1800m). Sichere, etwas zu schnelle Außenlandung auf der "definierten Wiese". Mehr dauf auf Facebook:
https://www.facebook.com/andreas.schmoelzer/posts/1718659451485549

Andreas Schmölzer
Lanzen Turnau am 10.07., 141 km - LS 4


Nachdem am Vormittag alle abgesoffen sind, war am Nachmittag wunderbares Flugwetter - trotz aller Prognosen ohne Gewitter, ohne Hagel. Optisch ein toller Genuß - am Hochschwab hat sich knapp über den Gipfeln die Bewölkung gestaut - Hammer-Optik, die mich endlos hin und hersurfen lies - die Sperrstund des Wirtn hat uns zur vorzeitigen Landung gezungen ;-) Live-Video auf Facebook: https://www.facebook.com/andreas.schmoelzer/posts/1716092161742278

Christian Hynek
Mariazell am 07.07., 212 km - Glasfluegel 304MS


5. Wertungstag in Mariazell: Zuerst kommt man gegen 50km/h Westwind nicht weiter, dann durch die Abschattungen durch und wenn man den Wind am Hang hätte brauchen können, war er ab Niederöblarn so gut wie weg. Aber Gratulation an alle die bei solchem Wetter um die Aufgabe rum sind!!!

Simon Lemmerer
Aigen Mil am 06.07., 722 km - Std. Libelle


Heute war ich einmal geduldig beim gegen den Wind fliegen. Ein heisser 65er Schnitt bis ins Engadin sagt eigentlich alles. Am Vormittag waren die Bärte irgendwie komisch, man konnte sie einfach schwierig zentrieren. Teilweise war der Wind sehr stark – das hieß dann »Abfahrer-Partie« mit der Libelle. Der harte Kampf wurde aber dann ab dem Brenner belohnt – die Verhältnisse im Engadin waren ein Traum. So komm ich meinem Traumziel Oberalppass immer näher – heute war ich einfach eine halbe Stunde zu spät dran. Beim Rückflug hat mich dann eine Abschirmung eingeholt und ich konnte nur mit Mühe Niederöblarn erreichen. Aber trotzdem – Traumtag!

Paul Bernhard
Graz am 06.07., 516 km - Arcus M


Einfliegen auf Arcus FS. Von den guten Prognosen geleitet zu forsch die Fischbacher abgeflogen. Zwei vermeintlich zu schwache Bärte am Sonnwendstein liegen gelassen und schon war ich im Keller. Mental einmal neusortieren müssen - dann ab Kalwang ~14 Uhr liefs einigermaßen gut. Danke FS!

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Monate

Startorte

Beiträge von

Dein Partner im Segelflug

Logo streckenflug.at Shop