Feldkirchen am 30.06., 1001 km - Antares 18T

Am 30. Juni flog Wolfgang in einem Segelflugzeug der Type "Antares 18T" 1001 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 33 am Flugplatz Feldkirchen. Sein Flug führte ihn nach Köttmannsdorf, dann nach Bele Vode, Pfitsch, Sufers, Wolfsberg, Fraünstein und Velden am Wörther See. Um 18 Uhr 20, nach 10 Stunden 47 landete er in Feldkirchen.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Feldkirchen am 23.06., 953 km - Antares 18T

Am 23. Juni flog Wolfgang in einem Segelflugzeug der Type "Antares 18T" 953 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 0 am Flugplatz Feldkirchen. Sein Flug führte ihn nach Schiefling am See, dann nach Zgornji Razbor, Sterzing, Montagna in Valtellina, Metnitz, Reißeck und Weitensfeld im Gurktal. Um 18 Uhr 2, nach 11 Stunden 1 landete er in Feldkirchen.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Feldkirchen am 19.06., 886 km - Antares 18T

Am 19. Juni flog Wolfgang in einem Segelflugzeug der Type "Antares 18T" 886 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 17 am Flugplatz Feldkirchen. Sein Flug führte ihn nach Maria Wörth, dann nach Lenart pri Gornjem Gradu, Pfitsch, Ponte di Legno, Rangersdorf, Villnöß und Feldkirchen in Kärnten. Um 16 Uhr 45, nach 9 Stunden 27 landete er in Feldkirchen.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Feldkirchen am 22.04., 912 km - Antares 18T

Am 22. April flog Wolfgang in einem Segelflugzeug der Type "Antares 18T" 912 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 32 am Flugplatz Feldkirchen. Sein Flug führte ihn nach Gnesau, dann nach Freienfeld, Mezzana, Berbenno di Valtellina, Krems in Kärnten, Toblach und Feldkirchen in Kärnten. Um 17 Uhr 15, nach 8 Stunden 42 landete er in Feldkirchen.
Mit dem Flug konnte er den 12ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Feldkirchen am 21.04., 731 km - Antares 18T

Am 21. April flog Wolfgang in einem Segelflugzeug der Type "Antares 18T" 731 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 16 am Flugplatz Feldkirchen. Sein Flug führte ihn nach Gnesau, dann nach Pusterwald, Ratschings, Krems in Kärnten, Heinfels, Finkenstein am Faaker See und Himmelberg. Um 16 Uhr 55, nach 7 Stunden 38 landete er in Feldkirchen.
Mit dem Flug konnte er den 25ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Feldkirchen am 18.04., 656 km - Antares 18T

Am 18. April flog Wolfgang in einem Segelflugzeug der Type "Antares 18T" 656 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 34 am Flugplatz Feldkirchen. Sein Flug führte ihn nach Sankt Stefan im Gailtal, dann nach Paternion, Ratschings, Malè, Castione Andevenno, Dölsach und Treffen am Ossiacher See. Um 16 Uhr 53, nach 7 Stunden 18 landete er in Feldkirchen.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!