Dobersberg am 09.08., 334 km - DG 800/18m

Am 9. August flog Bernhard in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 334 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 23 am Flugplatz Dobersberg. Sein Flug führte ihn nach Dobersberg, dann nach Křeč, Meziříčí, Načeradec, Sigmundsherberg, Popelín und Thaya. Um 15 Uhr 23, nach 4 Stunden 0 landete er in Dobersberg.
Mit dem Flug konnte er den 19ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Dobersberg am 08.08., 126 km - DG 500M 22m

Am 8. August flog Bernhard in einem Segelflugzeug der Type "DG 500M 22m" 126 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 56 am Flugplatz Dobersberg. Sein Flug führte ihn nach Kautzen, dann nach Český Rudolec, Volfířov, Pelhřimov, Nová Buková und Dobersberg. Um 13 Uhr 19, nach 1 Stunde 23 landete er in Dobersberg.
Mit dem Flug konnte er den 11ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Bernhards Kommentar
Co-Pilot: Monika Lohner


Dobersberg am 06.08., 309 km - DG 800/18m

Am 6. August flog Bernhard in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 309 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 39 am Flugplatz Dobersberg. Sein Flug führte ihn nach Kautzen, dann nach Bavory, Pavlice, Raabs an der Thaya, Gars am Kamp, Nová Bystřice und Dobersberg. Um 14 Uhr 37, nach 3 Stunden 58 landete er in Dobersberg.
Mit dem Flug konnte er den 9ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Dobersberg am 04.08., 364 km - DG 800/18m

Am 4. August flog Bernhard in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 364 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 43 am Flugplatz Dobersberg. Sein Flug führte ihn nach Dobersberg, dann nach Sankt Martin, Lančov, Jevišovka, Weitra und Vratěnín. Um 15 Uhr 48, nach 5 Stunden 5 landete er in Dobersberg.
Mit dem Flug konnte er den 86ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Feldkirchen am 23.05., 61 km - DG 500M 22m

Am 23. Mai flog Michael mit Copilot Bernhard in einem Segelflugzeug der Type "DG 500M 22m" 61 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 44 am Flugplatz Feldkirchen. Sein Flug führte ihn nach Velden am Wörther See, dann nach Treffen am Ossiacher See, Wernberg, Steindorf am Ossiacher See, Geimende Ossiach und Steürberg. Um 14 Uhr 32, nach 1 Stunde 48 landete er in Feldkirchen.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Michaels Kommentar
Es war fliegbar!
Fluglager LOKF der FTG-AFW


Feldkirchen am 21.05., 215 km - DG 800/18m

Am 21. Mai flog Bernhard in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 215 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 52 am Flugplatz Feldkirchen. Sein Flug führte ihn nach Villach, dann nach Weitensfeld im Gurktal, Arriach, Straßburg, Fresach, Gurk und Feldkirchen in Kärnten. Um 14 Uhr 50, nach 4 Stunden 57 landete er in Feldkirchen.
Mit dem Flug konnte er den 59ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Feldkirchen am 19.05., 76 km - DG 800/18m

Am 19. Mai flog Bernhard in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 76 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 57 am Flugplatz Feldkirchen. Sein Flug führte ihn nach Geimende Ossiach, dann nach Himmelberg, Villach, Steürberg, Steindorf am Ossiacher See und Feldkirchen in Kärnten. Um 12 Uhr 39, nach 1 Stunde 42 landete er in Feldkirchen.
Mit dem Flug konnte er den 16ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 22.04., 415 km - DG 800/18m

Am 22. April flog Bernhard in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 415 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 58 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Bad Fischau-Brunn, dann nach Kalwang, Liezen, Filzmoos, Weng im Gesäuse, Eisenerz und Wiener Neustadt. Um 14 Uhr 13, nach 4 Stunden 15 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 73ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!