Hosin am 21.08., 182 km - Discus 2/18m

Am 21. August flog Günther in einem Segelflugzeug der Type "Discus 2 18m" 182 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 31 am Flugplatz Hosin. Sein Flug führte ihn nach Hosín, dann nach Gmünd, Pfaffenschlag bei Waidhofen an der Thaya, Smržov, Brloh, Mojné und Lišov. Um 16 Uhr 36, nach 4 Stunden 5 landete er in Hosin.
Mit dem Flug konnte er den 25ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Hosin am 19.08., 231 km - Ventus 2

Am 19. August flog Günther in einem Segelflugzeug der Type "Ventus 2" 231 Kilometer. Er startete um 13 Uhr 42 am Flugplatz Hosin. Sein Flug führte ihn nach Hosín, dann nach Přední Výtoň, Strážný, Hartmanice und Budweis. Um 17 Uhr 0, nach 3 Stunden 18 landete er in Hosin.
Mit dem Flug konnte er den 45ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Innsbruck am 19.07., 301 km - G 103 Twin III SL

Am 19. Juli flog Andreas mit Copilot Günther in einem Segelflugzeug der Type "G 103 Twin III SL" 301 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 7 am Flugplatz Innsbruck. Sein Flug führte ihn nach Reith bei Seefeld, dann nach Leutasch, Klösterle, Sölden, Wattenberg, Vintl und Innsbruck. Um 16 Uhr 16, nach 5 Stunden 9 landete er in Innsbruck.
Mit dem Flug konnte er den 58ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Wahnsinns Flugtag, Arlberg, Reschen, Passeier, Vipptal (Wilder Feiger-Becher Haus), Innsbruck, wieder zurück bis kurz vorm Eisacktal und zum krönendem Abschluss die Talkreuzung in 5000ft


Innsbruck am 22.04., 429 km - Ventus 2

Am 22. April flog Günther in einem Segelflugzeug der Type "Ventus 2" 429 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 2 am Flugplatz Innsbruck. Sein Flug führte ihn nach Leutasch, dann nach Ostallgäu, Brandenberg, Miesbach, Pfunds, Jenbach und Zirl. Um 15 Uhr 16, nach 5 Stunden 14 landete er in Innsbruck.
Mit dem Flug konnte er den 74ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Innsbruck am 11.04., 358 km - G 103 Twin III SL

Am 11. April flog Günther mit Copilot Toni in einem Segelflugzeug der Type "G 103 Twin III SL" 358 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 32 am Flugplatz Innsbruck. Sein Flug führte ihn nach Zirl, dann nach Münster, Dalaas, Prättigau/Davos, Landquart, Oberallgäu und Ehenbichl. Um 14 Uhr 57, nach 5 Stunden 24 landete er in Reutte Höfen.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Innsbruck am 25.03., 142 km - G 103 Twin III SL

Am 25. März flog Günther in einem Segelflugzeug der Type "G 103 Twin III SL" 142 Kilometer. Er startete um 13 Uhr 54 am Flugplatz Innsbruck. Sein Flug führte ihn nach Innsbruck, dann nach Absam, Obsteig und Zirl. Um 16 Uhr 14, nach 2 Stunden 20 landete er in Innsbruck.
Mit dem Flug konnte er den 10ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!