Lanzen Turnau am 04.07., 291 km - LS 4

Am 4. Juli flog Andreas in einem Segelflugzeug der Type "LS 4" 291 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 58 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Parschlug, dann nach Reichenau an der Rax, Gai, Etmißl und Sankt Barbara im Mürztal. Um 17 Uhr 9, nach 7 Stunden 11 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 11ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
2. Teamflug mit Till Scheu - an unserem 2. Tag waren wir schon eingespielter und mussten die Quatschfrequenz nicht so blockieren - ein "links" oder "rechts" reichte oft ;-) Klasse wars!


Lanzen Turnau am 03.07., 237 km - LS 4

Am 3. Juli flog Andreas in einem Segelflugzeug der Type "LS 4" 237 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 22 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Aflenz Land, dann nach Schwarzau im Gebirge, Hafning bei Trofaiach, Sankt Barbara im Mürztal und Sankt Ilgen. Um 18 Uhr 10, nach 8 Stunden 47 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 11ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Erster Teamflug mit Till Scheu! Danke für Eure Geduld auf der Quatschfrequenz für unsere Teamflugkommandos. So macht die Quatschfrequenz wirklich SInn und wird nicht mit geträllerten Liedern mißbraucht ;-) KLASSE wars! Kleiner Film auf Facebook ;-)


Lanzen Turnau am 02.07., 64 km - ASK 21

Am 2. Juli flog Philip mit Copilot Andreas in einem Segelflugzeug der Type "ASK 21" 64 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 53 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Turnau, dann nach Aflenz Kurort, Thörl und Parschlug. Um 16 Uhr 41, nach 3 Stunden 47 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 17ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Lanzen Turnau am 01.07., 432 km - LS 4

Am 1. Juli flog Andreas in einem Segelflugzeug der Type "LS 4" 432 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 29 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Parschlug, dann nach Rottenmann, Grünbach am Schneeberg, Eisenerz, Puchberg am Schneeberg, Etmißl und Turnau. Um 17 Uhr 9, nach 8 Stunden 39 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 52ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Der Alptherm hatte mit seiner Prognose vollkommen recht, dass es im Westen schlecht war - warum auch nur dort fliegen, wo "sehr gut" steht wo doch "kaum" mehr challenge ist ;-) Die größte Challenge war aber der defekte Fahrtmesser - schon schwer ohne ihn (optimiert) zu fliegen - aber eine gute Übung definitiv - rund 9 Stunden lang ;-) Film auf meinem Facebook, wie es sich ohne Fahrtmesser fliegt.


Lanzen Turnau am 30.06., 145 km - LS 4

Am 30. Juni flog Andreas in einem Segelflugzeug der Type "LS 4" 145 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 50 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Turnau, dann nach Etmißl, Wartberg im Mürztal, Sankt Katharein an der Laming und Sankt Barbara im Mürztal. Um 16 Uhr 45, nach 5 Stunden 54 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 15ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Erster Tag im FRA-Segelflieger-Camp in Turnau. Lokal Logal Logl - gutes Training ;-)


Noetsch am 21.04., 362 km - Janus 18,2m

Am 21. April flog Till mit Copilot Andreas in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 362 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 1 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Bad Bleiberg, dann nach Gsies, Paternion, Kötschach-Mauthen, Finkenstein am Faaker See, Sankt Stefan im Gailtal und Nötsch im Gailtal. Um 17 Uhr 17, nach 5 Stunden 16 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 109ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Tills Kommentar
....i like...


Noetsch am 20.04., 350 km - Janus 18,2m

Am 20. April flog Andreas mit Copilot Till in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 350 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 22 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Bad Bleiberg, dann nach Freienfeld, Terenten, Vintl, Villach und Nötsch im Gailtal. Um 16 Uhr 19, nach 5 Stunden 57 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 25ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Blauer als blau - daher sehr anspruchsvoll zu fliegen. Tolles Duo mit Till ;-)


Noetsch am 19.04., 199 km - Janus 18,2m

Am 19. April flog Till mit Copilot Andreas in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 199 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 34 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Nötsch im Gailtal, dann nach Gitschtal, Sankt Stefan im Gailtal, Kötschach-Mauthen und Villach. Um 16 Uhr 36, nach 5 Stunden 2 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 20ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 18.04., 163 km - Janus 18,2m

Am 18. April flog Andreas mit Copilot Vinzenz in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 163 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 50 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Nötsch im Gailtal, dann nach Oberdrauburg, Arnoldstein, Bad Bleiberg, Villach, Sankt Stefan im Gailtal und Hohenthurn. Um 15 Uhr 38, nach 3 Stunden 47 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 32ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Ein sehr anspruchsvoller Tag.


Noetsch am 18.04., 38 km - Janus 18,2m

Am 18. April flog Andreas mit Copilot Vinzenz in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 38 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 23 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Bad Bleiberg, dann nach Sankt Stefan im Gailtal und Nötsch im Gailtal. Um 10 Uhr 59, nach 1 Stunde 36 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 42ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
viel zu früh gestartet, lange gekämpft dann später ein 2. Mal gestartet - dann gings erheblich leichter ;-)


Noetsch am 14.04., 182 km - Janus 18,2m

Am 14. April flog Till mit Copilot Andreas in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 182 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 47 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Bad Bleiberg, dann nach Gitschtal, Hermagor-Pressegger See, Kötschach-Mauthen und Finkenstein am Faaker See. Um 15 Uhr 25, nach 4 Stunden 37 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 63ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 07.04., 91 km - Janus 18,2m

Am 7. April flog Andreas mit Copilot Peter in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 91 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 21 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Wiener Neustadt, dann nach Puchberg am Schneeberg, Hohe Wand, Ternitz, Markt Piesting und Grünbach am Schneeberg. Um 16 Uhr 6, nach 6 Stunden 44 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 54ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Trainigsflug für unsere Segelfliegercamp in Nötsch (ab Sa.14.4.): Vorhaben: ein paar Starts und Landungen zum Training am Saisonstart - aus dem ersten 500m-Schlepp wurden aber irgendwie knapp 7 Stunden ;-) Nötsch wir kommen ;-)