Noetsch am 16.08., 574 km - ASH 31/21m

Am 16. August flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 574 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 10 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Tarvis, dann nach Eisenkappel-Vellach, Vahrn, Moos in Passeier, Villach, Hohenthurn und Arnoldstein. Um 16 Uhr 21, nach 7 Stunden 11 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 22ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 25.07., 629 km - ASH 31/21m

Am 25. Juli flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 629 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 50 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Nötsch im Gailtal, dann nach Ratschings, Livigno, Scanfs, Freienfeld und Finkenstein am Faaker See. Um 16 Uhr 29, nach 7 Stunden 38 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 8ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 23.07., 956 km - ASH 31/21m

Am 23. Juli flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 956 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 6 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Podkraj pri Mežici, dann nach Hohenthurn, Vrhe, Innichen, Sele, Kartitsch und Podljubelj. Um 18 Uhr 59, nach 11 Stunden 52 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Heinrichs Kommentar
A schwere Partie für mi (nach Seiler und Speer),Regen und Graupelschauer,tiefe Basis und Wind bis 65 km/h,allerdings aus der falschen Richtung und den Abflugpunkt erst rund 90 Km nach dem Motorabstellen gewertet.


Noetsch am 19.07., 793 km - ASH 31/21m

Am 19. Juli flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 793 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 57 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Nötsch im Gailtal, dann nach Ratschings, Livigno, Eisenkappel-Vellach, Kirchbach und Villach. Um 17 Uhr 34, nach 8 Stunden 37 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 22ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 18.07., 869 km - ASH 31/21m

Am 18. Juli flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 869 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 43 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Finkenstein am Faaker See, dann nach Eisenkappel-Vellach, Sankt Anton am Arlberg, Graun im Vinschgau, Hermagor-Pressegger See und Hohenthurn. Um 19 Uhr 11, nach 11 Stunden 28 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 09.07., 559 km - ASH 31/21m

Am 9. Juli flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 559 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 37 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Hohenthurn, dann nach Ratschings, Sankt Johann im Walde, Wolkenstein in Gröden, Sexten und Finkenstein am Faaker See. Um 16 Uhr 22, nach 7 Stunden 45 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Heinrichs Kommentar
Hi Stephan,stimmt,allerdings meistens Abwind.


Noetsch am 07.07., 884 km - ASH 31/21m

Am 7. Juli flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 884 Kilometer. Er startete um 6 Uhr 58 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Feistritz ob Bleiburg, dann nach Sexten, Robanov Kot, Toblach, Finkenstein am Faaker See und Untertilliach. Um 19 Uhr 4, nach 12 Stunden 6 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 3ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 27.06., 205 km - ASH 31/21m

Am 27. Juni flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 205 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 41 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Arnoldstein, dann nach Zell, Sittersdorf, Finkenstein am Faaker See und Hermagor-Pressegger See. Um 10 Uhr 19, nach 2 Stunden 38 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 4ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Heinrichs Kommentar
Sch....wetter


Noetsch am 26.06., 891 km - ASH 31/21m

Am 26. Juni flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 891 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 26 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Arnoldstein, dann nach Eisenkappel-Vellach, Moos in Passeier, Paularo, Lüsen und Hermagor-Pressegger See. Um 18 Uhr 12, nach 10 Stunden 45 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 16.06., 583 km - ASH 31/21m

Am 16. Juni flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 583 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 18 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Arnoldstein, dann nach Moos in Passeier, Flattach, Sexten, Tarvis, Hermagor-Pressegger See und Villach. Um 16 Uhr 13, nach 6 Stunden 54 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 29ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 15.06., 515 km - ASH 31/21m

Am 15. Juni flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 515 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 55 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Finkenstein am Faaker See, dann nach Lesachtal, Castello Lavazzo, Krnica, Gitschtal und Arnoldstein. Um 17 Uhr 34, nach 9 Stunden 38 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 8ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 30.04., 307 km - ASH 31/21m

Am 30. April flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 307 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 58 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Villach, dann nach Obertilliach, Lüsen und Hohenthurn. Um 14 Uhr 52, nach 2 Stunden 54 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 13ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 29.04., 421 km - ASH 31/21m

Am 29. April flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 421 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 57 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Hohenthurn, dann nach Eisenkappel-Vellach, Lesachtal, Reichenau, Malborghetto Valbruna, Municipality of Kranjska Gora und Hermagor-Pressegger See. Um 17 Uhr 1, nach 7 Stunden 4 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 57ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 28.04., 562 km - ASH 31/21m

Am 28. April flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 562 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 32 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Hohenthurn, dann nach Welsberg-Taisten, Malta, Municipality of Kranjska Gora, Sillian, Finkenstein am Faaker See und Gitschtal. Um 18 Uhr 4, nach 7 Stunden 32 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 29ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 25.04., 713 km - ASH 31/21m

Am 25. April flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 713 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 6 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Nötsch im Gailtal, dann nach Ratschings, Winklern bei Oberwölz, Lesachtal, Arnoldstein, Gitschtal und Villach. Um 17 Uhr 56, nach 8 Stunden 49 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 6ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 23.04., 605 km - ASH 31/21m

Am 23. April flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 605 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 42 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Arnoldstein, dann nach Šoštanj, Dellach, Dellach im Drautal, Moos in Passeier und Matrei in Osttirol. Um 16 Uhr 11, nach 6 Stunden 29 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 22.04., 879 km - ASH 31/21m

Am 22. April flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 879 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 8 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Arnoldstein, dann nach Preddvor, Ratschings, Schöder, Krems in Kärnten und Kiens. Um 17 Uhr 31, nach 8 Stunden 23 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 22ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 21.04., 487 km - ASH 31/21m

Am 21. April flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 487 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 10 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Hohenthurn, dann nach Freienfeld, Albeck, Laßnitz bei Murau, Tarvis, Arnoldstein und Feistritz an der Gail. Um 16 Uhr 42, nach 5 Stunden 32 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 74ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 20.04., 298 km - ASH 31/21m

Am 20. April flog Heinrich in einem Segelflugzeug der Type "ASH 31 21m" 298 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 30 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Nötsch im Gailtal, dann nach Sillian, Sankt Michäl im Lungau, Finkenstein am Faaker See, Arnoldstein und Tarvis. Um 15 Uhr 45, nach 4 Stunden 14 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 40ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!