Lanzen Turnau am 19.08., 520 km - Glasfluegel 304S Jet

Am 19. August flog Engelbert in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304S Jet" 520 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 23 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Turnau, dann nach Wald im Pinzgau, Spital am Pyhrn, Kalwang und Aflenz Land. Um 15 Uhr 27, nach 6 Stunden 3 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 15ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Lanzen Turnau am 18.08., 622 km - Glasfluegel 304S Jet

Am 18. August flog Engelbert in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304S Jet" 622 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 52 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Turnau, dann nach Bad Hofgastein, Viehhofen, Wald im Pinzgau, Reichenau an der Rax und Tragöß. Um 16 Uhr 20, nach 7 Stunden 27 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 23ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Lanzen Turnau am 04.08., 550 km - Glasfluegel 304S Jet

Am 4. August flog Engelbert in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304S Jet" 550 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 13 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Aflenz Land, dann nach Puchberg am Schneeberg, Sankt Nikolai im Sölktal, Saalbach-Hinterglemm, Turnau und Hafning bei Trofaiach. Um 15 Uhr 44, nach 6 Stunden 30 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 33ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Lanzen Turnau am 24.07., 242 km - ASW 28/18m

Am 24. Juli flog Engelbert in einem Segelflugzeug der Type "ASW 28 18m" 242 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 56 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Thörl, dann nach Hafning bei Trofaiach, Semmering-Kurort, Mürzsteg und Sankt Katharein an der Laming. Um 15 Uhr 7, nach 4 Stunden 11 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 59ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Lanzen Turnau am 15.07., 291 km - Glasfluegel 304S Jet

Am 15. Juli flog Engelbert in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304S Jet" 291 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 0 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Turnau, dann nach Breitenstein, Gußwerk, Sankt Lorenzen im Mürztal, Trieben, Sankt ägyd am Neuwalde und Thörl. Um 13 Uhr 19, nach 4 Stunden 18 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 10ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Lanzen Turnau am 01.07., 515 km - Glasfluegel 304S Jet

Am 1. Juli flog Engelbert in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304S Jet" 515 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 59 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Semmering-Kurort, dann nach Tragöß, Admont, Kalwang und Schottwien. Um 16 Uhr 18, nach 7 Stunden 18 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 57ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Lanzen Turnau am 08.06., 245 km - Glasfluegel 304S Jet

Am 8. Juni flog Engelbert in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304S Jet" 245 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 3 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Sankt Barbara im Mürztal, dann nach Tragöß, Neuberg an der Mürz, Puchberg am Schneeberg, Thörl und Turnau. Um 15 Uhr 14, nach 5 Stunden 10 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 7ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 26.05., 461 km - Glasfluegel 304S Jet

Am 26. Mai flog Engelbert in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304S Jet" 461 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 10 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Nötsch im Gailtal, dann nach Paternion, Tarvis, Ratschings und Kirchbach. Um 15 Uhr 50, nach 5 Stunden 39 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 55ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 29.04., 450 km - Glasfluegel 304S Jet

Am 29. April flog Engelbert in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304S Jet" 450 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 21 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Arnoldstein, dann nach Welsberg-Taisten, Weißenstein, Kötschach-Mauthen, Finkenstein am Faaker See, Hermagor-Pressegger See und Villach. Um 16 Uhr 25, nach 7 Stunden 4 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 54ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 20.04., 441 km - Glasfluegel 304S Jet

Am 20. April flog Engelbert in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304S Jet" 441 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 16 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Arnoldstein, dann nach Sarntal, Reißeck, Fresach, Nötsch im Gailtal und Hermagor-Pressegger See. Um 16 Uhr 28, nach 5 Stunden 12 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 23ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 14.04., 381 km - Glasfluegel 304S Jet

Am 14. April flog Engelbert in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304S Jet" 381 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 25 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Hohenthurn, dann nach Villach, Greifenburg, Sankt Stefan im Gailtal, Mühlbach und Nötsch im Gailtal. Um 15 Uhr 46, nach 5 Stunden 21 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 19ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!