Serres La Batie am 10.08., 306 km - DG 800/18m

Am 10. August flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 306 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 48 am Flugplatz Serres La Batie. Sein Flug führte ihn nach Aspremont, dann nach Rabou, La Motte-du-Caire, Meyronnes, Villar-Saint-Pancrace und Prads-Haute-Bléone. Um 16 Uhr 7, nach 5 Stunden 19 landete er in Serres La Batie.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Manfreds Kommentar
Schon wieder der letzte Tag. Zum Abschluss noch eine kleine Welle.


Serres La Batie am 08.08., 359 km - DG 800/18m

Am 8. August flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 359 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 51 am Flugplatz Serres La Batie. Sein Flug führte ihn nach Aspres-sur-Buëch, dann nach Corrençon-en-Vercors, Montjay, Montaulieu, La Baume-d'Hostun, La Roche-des-Arnauds und Orpierre. Um 16 Uhr 13, nach 4 Stunden 22 landete er in Serres La Batie.
Mit dem Flug konnte er den 4ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Manfreds Kommentar
Wetterbedingt war heute die Spielwiese räumlich eingegrenzt.


Serres La Batie am 07.08., 452 km - DG 800/18m

Am 7. August flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 452 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 14 am Flugplatz Serres La Batie. Sein Flug führte ihn nach La Beaume, dann nach Pragelato, Soleilhas, Le Mas, La Palud-sur-Verdon, Châteauroux-les-Alpes und Sigottier. Um 15 Uhr 45, nach 5 Stunden 30 landete er in Serres La Batie.
Mit dem Flug konnte er den 4ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Manfreds Kommentar
Keine Änderung der Großwetterlage...


Serres La Batie am 06.08., 356 km - DG 800/18m

Am 6. August flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 356 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 2 am Flugplatz Serres La Batie. Sein Flug führte ihn nach Veynes, dann nach Saint-Baudille-et-Pipet, Vergons, Crots, Le Poët, Prunières und Sigottier. Um 16 Uhr 3, nach 4 Stunden 1 landete er in Serres La Batie.
Mit dem Flug konnte er den 8ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Manfreds Kommentar
Wieder schaurig/gewittrig, doch - entgegen der Vorhersage - besser als gestern.
Wie hat Hans Bohli immer gesagt? "Man muss es einfach probieren, od´r?"


Serres La Batie am 04.08., 450 km - DG 800/18m

Am 4. August flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 450 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 3 am Flugplatz Serres La Batie. Sein Flug führte ihn nach Sigottier, dann nach Aubres, Claix, Sigoyer, La Motte-d'Aigüs, Saint-Baudille-et-Pipet und Savournon. Um 15 Uhr 43, nach 5 Stunden 39 landete er in Serres La Batie.
Mit dem Flug konnte er den 72ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Serres La Batie am 02.08., 560 km - DG 800/18m

Am 2. August flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 560 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 19 am Flugplatz Serres La Batie. Sein Flug führte ihn nach Sigottier, dann nach Gignod, Le Bourg-d'Oisans, Bréziers, Noyers-sur-Jabron, Gresse-en-Vercors und La Bâtie-Montsaléon. Um 17 Uhr 2, nach 6 Stunden 42 landete er in Serres La Batie.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Manfreds Kommentar
Mont Blanc, Licht und Wasser, "Stockzahn" Mont Aiguille


Serres La Batie am 01.08., 496 km - DG 800/18m

Am 1. August flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 496 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 41 am Flugplatz Serres La Batie. Sein Flug führte ihn nach La Piarre, dann nach Villar-Saint-Pancrace, Saint-Jurs, Le Gua, Châteauneuf-de-Chabre, Glandage und Serres. Um 16 Uhr 41, nach 6 Stunden 0 landete er in Serres La Batie.
Mit dem Flug konnte er den 16ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Manfreds Kommentar
Sehr gewittrig, daher immer mit einem äuge Richtung Flugplatz. Letztlich doch 1,5 Stunden Wartezeit bis eine Landung möglich war.


Serres La Batie am 31.07., 363 km - DG 800/18m

Am 31. Juli flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 363 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 1 am Flugplatz Serres La Batie. Sein Flug führte ihn nach La Bâtie-des-Fonds, dann nach Réallon, Bayons, Le Mas, Esparron-de-Verdon, Prads-Haute-Bléone und Saint-Pierre-d'Argençon. Um 14 Uhr 19, nach 4 Stunden 18 landete er in Serres La Batie.
Mit dem Flug konnte er den 63ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Serres La Batie am 30.07., 329 km - DG 800/18m

Am 30. Juli flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 329 Kilometer. Er startete um 13 Uhr 0 am Flugplatz Serres La Batie. Sein Flug führte ihn nach La Motte-Chalancon, dann nach Claix, Châtillon-en-Diois, Puy-Saint-Vincent, La Grave, Authon und Barret-sur-Méouge. Um 16 Uhr 22, nach 3 Stunden 21 landete er in Serres La Batie.
Mit dem Flug konnte er den 22ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 12.07., 118 km - DG 800/18m

Am 12. Juli flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 118 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 16 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Sankt Egyden am Steinfeld, dann nach Kapellen, Sankt Kathrein am Haünstein, Vornholz, Zöbern, Scheiblingkirchen-Thernberg und Neunkirchen. Um 11 Uhr 48, nach 1 Stunde 32 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 8ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 04.07., 464 km - DG 800/18m

Am 4. Juli flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 464 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 13 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Winzendorf-Muthmannsdorf, dann nach Bürg-Vöstenhof, Filzmoos, Forstau, Tyrnau, Thomasberg und Matzendorf-Hölles. Um 16 Uhr 28, nach 5 Stunden 14 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Manfreds Kommentar
Am Buchstein zum ersten Mal Sonne, bis dahin dichte 8/8, dennoch gut fliegbar - interessant!


Wr Neustadt West am 01.07., 537 km - DG 800/18m

Am 1. Juli flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 537 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 25 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Markt Piesting, dann nach Schaufling, Grünbach bei Freistadt, Neumarkt im Mühlkreis, Marktgemeinde Hafnerbach, Neunkirchen und Wiener Neustadt. Um 15 Uhr 43, nach 6 Stunden 17 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 28ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 21.06., 400 km - DG 800/18m

Am 21. Juni flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 400 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 52 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Willendorf am Steinfelde, dann nach Schladming, Gaishorn am See, Kleinfeld, Wiener Neustadt und Theresienfeld. Um 15 Uhr 20, nach 4 Stunden 27 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 29.04., 484 km - DG 800/18m

Am 29. April flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 484 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 35 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Tarvis, dann nach Municipality of Kranjska Gora, Assling, Deutsch-Griffen, Kötschach-Mauthen, Municipality of Tržič und Sankt Stefan im Gailtal. Um 14 Uhr 54, nach 5 Stunden 19 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 51ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Manfreds Kommentar
Auf der "falschen" Seite des Alpenhauptkamms.


Noetsch am 28.04., 503 km - DG 800/18m

Am 28. April flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 503 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 21 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Kötschach-Mauthen, dann nach Freienfeld, Schmirn, Spital am Pyhrn, Sankt Stefan im Gailtal, Hermagor-Pressegger See und Nötsch im Gailtal. Um 17 Uhr 6, nach 5 Stunden 45 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 18ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Manfreds Kommentar
...nun die Fortsetzung.
Interessanter Flug bei SW WInd/Stau, im N viel bessere Bedingungen.


Noetsch am 28.04., 56 km - DG 800/18m

Am 28. April flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 56 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 29 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Paternion, dann nach Bad Bleiberg, Stockenboi und Dellach im Drautal. Um 11 Uhr 17, nach 48 Minuten landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 90ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Manfreds Kommentar
Loggerausfall, gleich geht's weiter...


Noetsch am 25.04., 579 km - DG 800/18m

Am 25. April flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 579 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 52 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Tarvis, dann nach Freienfeld, Lurnfeld, Toblach, Municipality of Kranjska Gora, Hermagor-Pressegger See und Nötsch im Gailtal. Um 16 Uhr 34, nach 6 Stunden 41 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 15ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 23.04., 478 km - DG 800/18m

Am 23. April flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 478 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 46 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Tarvis, dann nach Jesenice, Pfitsch, Rennweg am Katschberg, Sankt Michäl im Lungau, Hermagor-Pressegger See und Hohenthurn. Um 13 Uhr 55, nach 4 Stunden 8 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Manfreds Kommentar
Wegen verbreiteter Schauer nur ein kurzer Flug...


Noetsch am 22.04., 559 km - DG 800/18m

Am 22. April flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "DG 800 18m" 559 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 8 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Arnoldstein, dann nach Nötsch im Gailtal, Municipality of Luče, Innichen, Schöder und Kirchbach. Um 16 Uhr 9, nach 5 Stunden 1 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 60ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kiripotib am 05.12., 914 km - Glasfluegel 304MS

Am 5. Dezember flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304MS" 914 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 52 am Flugplatz Kiripotib. Sein Flug führte ihn nach Unnamed Road, dann nach Gobabis, D804 und B1. Um 17 Uhr 5, nach 8 Stunden 12 landete er in Kiripotib.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kiripotib am 04.12., 686 km - Glasfluegel 304MS

Am 4. Dezember flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304MS" 686 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 57 am Flugplatz Kiripotib. Sein Flug führte ihn nach Unnamed Road, dann nach D1254, D1053 und D1268. Um 17 Uhr 2, nach 7 Stunden 5 landete er in Kiripotib.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kiripotib am 02.12., 624 km - Glasfluegel 304MS

Am 2. Dezember flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304MS" 624 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 51 am Flugplatz Kiripotib. Sein Flug führte ihn nach D1448, dann nach Unnamed Road, Kgalagadi North District und Ghanzi. Um 15 Uhr 47, nach 6 Stunden 56 landete er in Kiripotib.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kiripotib am 01.12., 352 km - Glasfluegel 304MS

Am 1. Dezember flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304MS" 352 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 52 am Flugplatz Kiripotib. Sein Flug führte ihn nach D1448 und Unnamed Road. Um 13 Uhr 39, nach 3 Stunden 46 landete er in Kiripotib.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kiripotib am 30.11., 879 km - Glasfluegel 304MS

Am 30. November flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304MS" 879 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 9 am Flugplatz Kiripotib. Sein Flug führte ihn nach Unnamed Road, dann nach Kgalagadi South, D3819 und D1004. Um 17 Uhr 2, nach 7 Stunden 53 landete er in Kiripotib.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kiripotib am 29.11., 900 km - Glasfluegel 304MS

Am 29. November flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304MS" 900 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 11 am Flugplatz Kiripotib. Sein Flug führte ihn nach D1448, dann nach C26, C14, D1318, C23 und Unnamed Road. Um 17 Uhr 9, nach 7 Stunden 58 landete er in Kiripotib.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kiripotib am 28.11., 845 km - Glasfluegel 304MS

Am 28. November flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304MS" 845 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 24 am Flugplatz Kiripotib. Sein Flug führte ihn nach D1448, dann nach Gobabis, C23, D1033, D1318 und Unnamed Road. Um 17 Uhr 9, nach 7 Stunden 44 landete er in Kiripotib.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kiripotib am 27.11., 626 km - Glasfluegel 304MS

Am 27. November flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304MS" 626 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 9 am Flugplatz Kiripotib. Sein Flug führte ihn nach Unnamed Road, dann nach Ghanzi und D1700. Um 16 Uhr 25, nach 5 Stunden 16 landete er in Kiripotib.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kiripotib am 26.11., 400 km - Glasfluegel 304MS

Am 26. November flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304MS" 400 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 50 am Flugplatz Kiripotib. Sein Flug führte ihn nach D1448, dann nach Gobabis und Unnamed Road. Um 16 Uhr 13, nach 4 Stunden 23 landete er in Kiripotib.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kiripotib am 25.11., 204 km - Glasfluegel 304MS

Am 25. November flog Manfred in einem Segelflugzeug der Type "Glasfluegel 304MS" 204 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 7 am Flugplatz Kiripotib. Sein Flug führte ihn nach Unnamed Road, dann nach D1230, D1319 und D1448. Um 15 Uhr 14, nach 3 Stunden 7 landete er in Kiripotib.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!