St Georgen Ybbsf am 01.07., 422 km - Duo Discus XL

Am 1. Juli flog Andreas mit Copilot Adalbert in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus XL" 422 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 56 am Flugplatz St Georgen Ybbsf. Sein Flug führte ihn nach Gaming, dann nach Puchberg am Schneeberg, Sankt Gallen, Bärnkopf, Rainbach im Mühlkreis, Schönbühel-Aggsbach und Biberbach. Um 16 Uhr 39, nach 8 Stunden 42 landete er in St Georgen Ybbsf.
Mit dem Flug konnte er den 50ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


St Georgen Ybbsf am 25.04., 509 km - Duo Discus XL

Am 25. April flog Adalbert mit Copilot Friedrich in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus XL" 509 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 43 am Flugplatz St Georgen Ybbsf. Sein Flug führte ihn nach Gaming, dann nach Bürg-Vöstenhof, Fusch an der Großglocknerstraße, Rottenmann, Gaflenz, Sankt Peter in der Au und Sankt Georgen am Ybbsfelde. Um 16 Uhr 42, nach 6 Stunden 58 landete er in St Georgen Ybbsf.
Mit dem Flug konnte er den 13ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Adalberts Kommentar
War für mich nicht immer einfach!!


Niederoeblarn am 22.04., 707 km - Duo Discus XL

Am 22. April flog Andreas mit Copilot Adalbert in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus XL" 707 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 43 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Öblarn, dann nach Reichenau an der Rax, Wald im Pinzgau, Bad Aussee, Treglwang, Steinerkirchen an der Traun und Micheldorf in Oberösterreich. Um 15 Uhr 56, nach 7 Stunden 13 landete er in Micheldorf.
Mit dem Flug konnte er den 32ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
schön wars!!


St Georgen Ybbsf am 21.04., 667 km - Duo Discus XL

Am 21. April flog Andreas mit Copilot Adalbert in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus XL" 667 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 4 am Flugplatz St Georgen Ybbsf. Sein Flug führte ihn nach Mitterbach am Erlaufsee, dann nach Sankt Veit im Pongau, Waidring, Elmen, Michälerberg, Aigen im Ennstal und Sankt Martin am Grimming. Um 17 Uhr 7, nach 8 Stunden 2 landete er in Niederöblarn.
Mit dem Flug konnte er den 9ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Jo is eh ned so schlecht gwen !