Wr Neustadt West am 06.09., 358 km - DG 400/17

Am 6. September flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 358 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 23 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Winzendorf-Muthmannsdorf, dann nach Kalwang, Admont, Gußwerk, Eisenerz, Hirtenberg und Wiener Neustadt. Um 14 Uhr 23, nach 5 Stunden 0 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 28.08., 258 km - DG 400/17

Am 28. August flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 258 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 54 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Bad Fischau-Brunn, dann nach Gaming, Scheibbs, Sierning und Sankt ägyd am Neuwalde. Um 15 Uhr 12, nach 5 Stunden 18 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 9ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 18.08., 651 km - DG 400/17

Am 18. August flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 651 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 44 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Waldegg an der Piesting, dann nach Rauris, Zell am See, Wald im Pinzgau, Turnau, Gadenweith und Wiener Neustadt. Um 16 Uhr 47, nach 8 Stunden 2 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 6ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 17.08., 519 km - DG 400/17

Am 17. August flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 519 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 23 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Würflach, dann nach Ramsau am Dachstein, Schladming, Bad Gastein, Gutenstein, Forchtenstein und Wiener Neustadt. Um 16 Uhr 42, nach 7 Stunden 18 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 10ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 16.08., 677 km - DG 400/17

Am 16. August flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 677 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 56 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Winzendorf-Muthmannsdorf, dann nach Stummerberg, Spital am Pyhrn, Hafning bei Trofaiach, Ebenfurth und Wiener Neustadt. Um 16 Uhr 38, nach 7 Stunden 42 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 09.08., 605 km - DG 400/17

Am 9. August flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 605 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 0 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Aflenz Land, dann nach Sankt Ilgen, Thörl, Jochberg, Reichenau an der Rax, Turnau und Leobersdorf. Um 17 Uhr 9, nach 7 Stunden 9 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 9ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 20.07., 579 km - DG 400/17

Am 20. Juli flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 579 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 46 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Waldegg an der Piesting, dann nach Mitterbach am Erlaufsee, Modrava, Reingers, Řásná, Karlstetten und Wiener Neustadt. Um 15 Uhr 51, nach 7 Stunden 5 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 4ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 09.07., 259 km - DG 400/17

Am 9. Juli flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 259 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 10 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Hohe Wand, dann nach Breitenau am Steinfelde, Stanjevci, Neudorf bei Landsee, Neutal und Bad Fischau-Brunn. Um 12 Uhr 23, nach 3 Stunden 12 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 10ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Viel Wind.


Wr Neustadt West am 05.07., 441 km - DG 400

Am 5. Juli flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400" 441 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 51 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Winzendorf-Muthmannsdorf, dann nach Weißpriach, Ramsau am Dachstein, Spital am Pyhrn, Rottenmann, Lanzenkirchen und Wiener Neustadt. Um 13 Uhr 47, nach 4 Stunden 56 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Heute aufgrund der Überentwicklungen kurz und knackig. Waren aber angenehme Bedingungen, quasi ohne Baustelle, wo Wolke da Steigen. Mit der Ausnahme Grimming, der wie immer ein verleeter Steinerhaufen war. Ganz anders das Dürrenschöberl dem überhaupt ein Orden verliehen werden sollte, als zuverlässigste Thermikquelle, der Steiermark, nein Österreichs, nein der ganzen Welt! :-)


Wr Neustadt West am 01.07., 599 km - DG 400

Am 1. Juli flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400" 599 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 15 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Matzendorf-Hölles, dann nach Sankt Veit an der Triesting, Waldegg an der Piesting, Waldmünchen, Zvotoky, Sankt Thomas am Blasenstein und Hainfeld. Um 17 Uhr 6, nach 8 Stunden 50 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 9ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Mit 15m fliegt er sich feiner als mit 17m


Wr Neustadt West am 19.06., 374 km - Duo Discus XLT

Am 19. Juni flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus XLT" 374 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 5 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Wiener Neustadt, dann nach Gutenstein, Miesenbach, Aspangberg-Sankt Peter, Lavamünd und Eppenstein. Um 14 Uhr 52, nach 5 Stunden 46 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 19ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 17.06., 166 km - Janus 18,2m

Am 17. Juni flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 166 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 40 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Wiener Neustadt, dann nach Walpersbach, Ternitz, Trattenbach, Sigleß und Neutal. Um 13 Uhr 12, nach 3 Stunden 32 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 24ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Schöner Flug mit Harry, aus der Winde in 200m über Grund weggekurbelt. :-)


Wr Neustadt West am 04.06., 370 km - Duo Discus T

Am 4. Juni flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus T" 370 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 51 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Waldegg an der Piesting, dann nach Hohenberg, Bergern im Dunkelsteinerwald, Herzogsdorf, Schwarzach, Fraünberger und Duschlberger Wald und Breitenberg. Um 14 Uhr 29, nach 5 Stunden 37 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 19ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
"Katastrophenflug", die Idee war das gut vorhergesagte Wetter im Norden zu nutzen und vor den Überentwicklungen in den Bergen zu flüchten. Während die Gewitter abregnen in den Bayrischen Wald zu fliegen und dann im Bereich von St. Pölten mit Motor wieder zurück nach LOXN zu sprudeln. Dummerweise war der Bayrische Wald aber ganz schön im Lee des NO Windes und äußerst tricky zu fliegen. Bei nachlassender Thermik wurde der Einfluss des Lees immer größer und schon sah man sich 300m über Grund am zünden des Motors. Wohl wissend das jetzt jeder Liter Benzin fehlt um dann von St. Pölten nach Hause zu fliegen. Also nach Bausparer Manier den Motor so bald als möglich abdrehen. Ach ja ich vergaß noch zu erwähnen das ich die Pitot Düse ins Tek Loch gesteckt hatte und ich dummes Borstentier dann quasi kein fahrtkompensiertes Vario hatte, was noch erschwerend beim kurbeln schwacher Thermik hinzu kam. Na gut, Motor zu früh ausgeschalten und dann gleich darauf ein zweites Mal gezündet. Mit schwacher Thermik auf 1600 und zu den Wolken östlich von Freistadt. Die ging dann fein auf über 2000 und sollte unsere letzte effektive Thermiktankstelle sein. Sämtlich danach angeflogenen Wolken sahen zwar super knackig aus, lösten sich jedoch über unseren Köpfen zusehends auf. Über Ybbs zum letzten Mal den Motor gezündet war klar das es sehr knapp werden würde überhaupt mit dem halben Tank nach Neustadt zu kommen. Meine Rechnung war Vöslau als Ausweichflugplatz einzugeben und sollte der Sprit vorher alle sein nach St. Pölten umzudrehen mit Notlandeplatz Hainfeld. Mit dem letzten Tropfen kamen wir auf 32 km an Vöslau heran mit einem Plus von 500m sowie einem Plus von 360m auf LOXN. Die richtige Entscheidung wäre jetzt gewesen nach Vöslau zu fliegen. Meine Entscheidung war Neustadt zu nehmen. Denn auch in 18 km Entfernung hatten wir noch immer ein Plus von 280m. Durch permanent schlecht Gleitzahl sind wir dann mit Plus 100 angekommen, grindig. Der knappste Anflug den ich jemals hatte und darauf bin ich nicht gerade stolz.


Nitra Gld am 31.05., 372 km - DG 400/17

Am 31. Mai flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 372 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 58 am Flugplatz Nitra Gld. Sein Flug führte ihn nach Okres Nitra, dann nach Okres Žilina, Lučenec District, Okres Zvolen und Zvolen. Um 16 Uhr 12, nach 6 Stunden 14 landete er in Nitra Gld.
Mit dem Flug konnte er den 3ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
"Inteamflug" mit Jakob und Vinzenz. Die Slowakei ist wunderschön und hat geduldige Controller.In Zilina wollte der Controller "Formation" nur mit Flugplan zulassen. Hat ein bisserl gedauert bis wir den Irrtum aufgeklärt hatten. :-)
Auch wenn die Bedingungen nicht Hammer waren, wars trotzdem mal was anderes. Und ohne Aussenlandestress hier gibts genug Airstrips. Fliegen wie ich es mag. Und ein kleiner Tapetenwechsel.


Wr Neustadt West am 26.05., 317 km - DG 400/17

Am 26. Mai flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 317 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 37 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Enzesfeld-Lindabrunn, dann nach Hofstetten-Grünau, Bergern im Dunkelsteinerwald, Sankt Oswald, Kirchberg am Walde, Steinbrunn und Wiener Neustadt. Um 16 Uhr 5, nach 6 Stunden 28 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 74ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Überhaupt kein aufseheneregender Flug, aber höchst anspruchsvoll mit tiefer Basis schwachen Steigwerten, permanenter Gefahr abzusaufen, so oft hatte ich die Motorsteuerung noch bei keinem Flug eingeschalten, zwei Mal hatte ich den Finger schon am Zündschalter, dann ist es doch irgendwie weitergegangen. Abends noch extrem tief über Hainfeld und dem Hocheck wieder ausgegraben und dann schöne Abendthermik im Wiener Neustädter Becken. Die alten (schlauen) Hasen haben sich das erst garnicht lange angeschaut und sind bald nach Hause geflogen. Die Basis im St. Pöltner Becken unter 1100m im Dunkelsteinerwald 1300m. Über dem Mühlviertel ein CB, also ins Waldviertel, wieder tiefe Basis und ewige Bastelei. Manchmal sind 700km einfacher zu fliegen als 300.
Ach ja und echte Sportler fliegen das natürlich ohne Motor, gratuliere Jakob, super Leistung!


Wr Neustadt West am 07.05., 203 km - Duo Discus T

Am 7. Mai flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus T" 203 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 48 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Ternitz, dann nach Wildalpen, Gaming, Gußwerk, Mürzsteg, Krieglach und Bad Fischau-Brunn. Um 14 Uhr 50, nach 3 Stunden 2 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 14ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 29.04., 972 km - DG 400/17

Am 29. April flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 972 Kilometer. Er startete um 6 Uhr 37 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Puchberg am Schneeberg, dann nach Mürzsteg, Schwarzau im Gebirge, Pettneu am Arlberg, Reichenau an der Rax, Turnau und Sankt Egyden am Steinfeld. Um 18 Uhr 25, nach 11 Stunden 47 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Wow, waren die letzten zwei Tage lehrreich. Zu einer Zeit umdrehen, wo andere schon ans Abendessen denken, 450km von daheim entfernt, ist für mich Thermikflieger neu. Danke an meine Vereinskameraden die mich beim Flug unterstützt und nach der Landung gratuliert haben.


Wr Neustadt West am 28.04., 811 km - DG 400/17

Am 28. April flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 811 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 20 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Puchberg am Schneeberg, dann nach Wald am Schoberpaß, Ardning, Ramsau am Dachstein, Nassereith, Kapellen und Sollenau. Um 18 Uhr 1, nach 8 Stunden 41 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Was für ein Tag, eigentlich hätte es ein Wandersegelflug nach Agathazell werden sollen, aber nach und nach sind mir die Kollegen abhanden gekommen. Um 17:30 noch querab vom Zillertal konnte ich mir eigentlich nicht vorstellen das sich Neustadt noch ausgeht, jedoch mit Hilfe der Kollegen am Funk und traumhaften Bedingungen am Hang konnte nahezu kreislos bis nach Hause geflogen werden. Über eine halbe Stunde vor ECET war ich wieder in LOXN. Verrückte Welt.


Wr Neustadt West am 25.04., 524 km - DG 400/17

Am 25. April flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 524 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 51 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Würflach, dann nach Vordernberg, Schladming, Ramsau am Dachstein, Leogang, Kindberg und Hohe Wand. Um 15 Uhr 13, nach 6 Stunden 22 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 10ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 22.04., 592 km - Duo Discus T

Am 22. April flog Stephan mit Copilot Christoph in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus T" 592 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 37 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Tarvis, dann nach Municipality of Slovenj Gradec, Reisstraße, Schwarzau im Gebirge, Gröbming, Kammern im Liesingtal und Wöllersdorf-Steinabrückl. Um 16 Uhr 25, nach 6 Stunden 47 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 61ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Überstellungaflug mit kleinem Ausflug ins Ennstal. Das Thermikende war früh prognostiziert und pünktlich.


Noetsch am 20.04., 504 km - Duo Discus T

Am 20. April flog Stephan mit Copilot Peter in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus T" 504 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 4 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Bad Bleiberg, dann nach Ratschings, Taxenbach, Arnoldstein, Hermagor-Pressegger See und Nötsch im Gailtal. Um 16 Uhr 52, nach 6 Stunden 47 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 6ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 19.04., 457 km - DG 400/17

Am 19. April flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 457 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 6 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Bad Bleiberg, dann nach Ratschings, Kartitsch, Obervellach, Villach, Hermagor-Pressegger See und Nötsch im Gailtal. Um 16 Uhr 2, nach 5 Stunden 56 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Späte Auslöse gepaart mit eher sommerlicher Thermik und einiger Leefallen. Trotzdem schöner zufälliger Teamflug mit BS Dietmar. Liebe Grüsse und gerne wieder. :-)


Noetsch am 18.04., 194 km - Duo Discus T

Am 18. April flog Werner mit Copilot Stephan in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus T" 194 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 31 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Paternion, dann nach Dellach, Sankt Stefan im Gailtal, Kötschach-Mauthen, Tarvis und Feistritz an der Gail. Um 14 Uhr 57, nach 4 Stunden 26 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 35ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 12.04., 187 km - DG 400/17

Am 12. April flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 187 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 15 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Sankt Martin am Grimming, dann nach Spital am Pyhrn, Hall, Ardning, Hafning bei Trofaiach, Hohe Wand und Sankt Egyden am Steinfeld. Um 10 Uhr 32, nach 2 Stunden 17 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 10ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Sehr anspruchsvolle Bedingungen, kein Wohlfühlwetter. Bin froh das ich sicher nach Hause gekommen bin.


Wr Neustadt West am 09.04., 694 km - Duo Discus T

Am 9. April flog Wltr mit Copilot Stephan in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus T" 694 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 1 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Hafning bei Trofaiach, dann nach Ramsau am Dachstein, Reichenau an der Rax, Annaberg-Lungötz, Turnau und Ternitz. Um 17 Uhr 48, nach 7 Stunden 46 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 6ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Wltrs Kommentar
Toller Welleneinstieg am Schneeberg, dann leider die Veitsch-Welle nicht gefunden, Hangwinde im Turnauer Becken wehen noch nicht => Motor, infolge entwickeln sich Top Südwindbedigungen, die es gestatten, im Hangwind 2x Rax <-> Dachstein zu fliegen, vom Ennstal bis zur Rax ohne Kreis :-) so macht Fliegen Spaß :-) Vielen Dank an meinen Kollegen Stephan Wirgler für den gemeinsamen Flug und das vielfache gemeinsame Teamwork in heiklen Flugphasen! Es hat viel Spaß gemacht!


Wr Neustadt West am 07.04., 554 km - Duo Discus T

Am 7. April flog Stephan mit Copilot Peter in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus T" 554 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 52 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Würflach, dann nach Ramsau am Dachstein, Prigglitz, Eisenerz, Bürg-Vöstenhof, Sollenau und Wöllersdorf-Steinabrückl. Um 17 Uhr 20, nach 8 Stunden 27 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Wr Neustadt West am 03.04., 261 km - DG 400/17

Am 3. April flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 261 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 24 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Hohe Wand, dann nach Gußwerk, Sankt ägyd am Neuwalde, Altenberg an der Rax, Puchberg am Schneeberg, Tragöß und Markt Piesting. Um 15 Uhr 8, nach 4 Stunden 43 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Zuerst Thermik dann Wind, nicht ganz einfach aber lehrreich. Ab dem mittleren Nachmittag war die Thermik immer windgestörter. Am Hochschwab wurde der Wind immer schwächer.


Kuruman Johan Pi am 10.01., 679 km - DG 400/17

Am 10. Januar flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 679 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 43 am Flugplatz Kuruman Johan Pi. Sein Flug führte ihn nach Kuruman, dann nach Diamondfields, Greater Taung, Kalahari CBDC, Maruping und Kgalagadi. Um 16 Uhr 20, nach 6 Stunden 37 landete er in Kuruman Johan Pi.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kuruman Johan Pi am 06.01., 863 km - DG 400/17

Am 6. Januar flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 863 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 11 am Flugplatz Kuruman Johan Pi. Sein Flug führte ihn nach Kuruman, dann nach Diamondfields, Setlagole, Kgalagadi South und Pomfret. Um 17 Uhr 12, nach 8 Stunden 0 landete er in Kuruman Johan Pi.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Kuruman Johan Pi am 04.01., 714 km - DG 400/17

Am 4. Januar flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 714 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 47 am Flugplatz Kuruman Johan Pi. Sein Flug führte ihn nach Kuruman, dann nach Kgatelopele, Prieska, Groblershoop, Benede und Kalahari CBDC. Um 16 Uhr 51, nach 7 Stunden 4 landete er in Kuruman Johan Pi.
Mit dem Flug konnte er den 3ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Erster Flug im Streckencamp Kuruman und gleich ein "personal best" das gefällt dem Bub. Musste jedoch aufgrund massiver Überentwicklungen im Bereich Kuruman den Flug vorzeitig abbrechen. Basishöhen waren, für die Kalahari gut, wenn auch nicht gewaltig. Zu Beginn war es ausserordenlich zäh, am mittleren Nachmittag bombastisch. Da ich bisher in der Gegend nur mit dem Gleitschirm unterwegs war ist es für mich immer wieder verblüffend wie klein die Welt mit einem Segelflieger wird. I like it!


Wr Neustadt West am 22.11., 212 km - DG 400/17

Am 22. November flog Stephan in einem Segelflugzeug der Type "DG 400 17" 212 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 41 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Bad Fischau-Brunn, dann nach Puchberg am Schneeberg, Turnau, Hafning bei Trofaiach und Theresienfeld. Um 15 Uhr 11, nach 3 Stunden 29 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Stephans Kommentar
Viel besser als erwartet und sehr kooperative Freigaben durch Wienínfo.