Dobersberg am 01.08., 262 km - DG 303

Am 1. August flog Horst in einem Segelflugzeug der Type "DG 303" 262 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 31 am Flugplatz Dobersberg. Sein Flug führte ihn nach Dobersberg, dann nach Geras, Horní Pěna, Göpfritz an der Wild, Klatovec, Groß-Siegharts und Staré Město pod Landštejnem. Um 14 Uhr 49, nach 3 Stunden 17 landete er in Dobersberg.
Mit dem Flug konnte er den 37ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Dobersberg am 31.07., 216 km - DG 303

Am 31. Juli flog Horst in einem Segelflugzeug der Type "DG 303" 216 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 11 am Flugplatz Dobersberg. Sein Flug führte ihn nach Karlstein an der Thaya, dann nach Göpfritz an der Wild, Raabs an der Thaya, Pernersdorf, Třešť, Nová Bystřice und Thaya. Um 14 Uhr 5, nach 3 Stunden 53 landete er in Dobersberg.
Mit dem Flug konnte er den 73ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Dobersberg am 28.07., 183 km - DG 303

Am 28. Juli flog Horst in einem Segelflugzeug der Type "DG 303" 183 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 45 am Flugplatz Dobersberg. Sein Flug führte ihn nach Kautzen, dann nach Datschitz, Thaya, Radotice, Heidenreichstein, Drosendorf-Zissersdorf und Staré Město pod Landštejnem. Um 14 Uhr 49, nach 3 Stunden 3 landete er in Dobersberg.
Mit dem Flug konnte er den 67ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 13.05., 183 km - DG 303

Am 13. Mai flog Horst in einem Segelflugzeug der Type "DG 303" 183 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 25 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Nötsch im Gailtal, dann nach Dellach, Villach, Hermagor-Pressegger See und Arnoldstein. Um 13 Uhr 9, nach 2 Stunden 43 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 26ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Noetsch am 25.04., 202 km - DG 303

Am 25. April flog Horst in einem Segelflugzeug der Type "DG 303" 202 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 0 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Nötsch im Gailtal, dann nach Gitschtal, Paternion und Villach. Um 13 Uhr 30, nach 3 Stunden 29 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 45ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!