Ried Kirchheim am 19.07., 303 km - Std. Cirrus WL

Am 19. Juli flog Helmut in einem Segelflugzeug der Type "Std. Cirrus WL" 303 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 48 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Waldzell, dann nach Lohnsburg am Kobernaußerwald, Trieben, Kleinsölk, Reichersberg, Kirchheim im Innkreis und Polling im Innkreis. Um 15 Uhr 8, nach 4 Stunden 20 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 57ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Ried Kirchheim am 01.07., 462 km - Std. Cirrus WL

Am 1. Juli flog Helmut in einem Segelflugzeug der Type "Std. Cirrus WL" 462 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 25 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Weilbach, dann nach Perlesreut, Rybník nad Radbuzou, Eschlkam, Nové Hrady, Eggerding und Aspach. Um 15 Uhr 23, nach 5 Stunden 58 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 25ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Helmuts Kommentar
Eigentlich gar nicht motiviert(Sättigung???) zu starten, brachte es dann doch einen schönen Flug. Der Reiz, ob der guten Optik, weiter ins Waldviertel fliegen wäre da gewesen, jedoch hatte ich wegen dem Heimflug durchs Mühlviertel etwas bedenken, da es dort immer blauer wurde. Und stressen wollte ich mich ja nun auch nicht.


Ried Kirchheim am 20.06., 508 km - Std. Cirrus WL

Am 20. Juni flog Helmut in einem Segelflugzeug der Type "Std. Cirrus WL" 508 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 56 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Weng im Innkreis, dann nach Marktl, Arnstorf, Altmannstein, Donauwörth, Neunburg vorm Wald und Mehrnbach. Um 16 Uhr 17, nach 7 Stunden 20 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 21ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Helmuts Kommentar
Gold-C Strecke: Check!


Ried Kirchheim am 16.06., 580 km - Std. Cirrus WL

Am 16. Juni flog Helmut in einem Segelflugzeug der Type "Std. Cirrus WL" 580 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 26 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Ering, dann nach Weißenburg in Bayern, Blaubeuren, Günzburg, Andechs, Reut und Wippenham. Um 17 Uhr 4, nach 7 Stunden 38 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 8ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Helmuts Kommentar
Wieder ein geiler Flugtag! Südlich München wars a bissl spannend mit der Clubklasse mit Gleiten und so.


Ried Kirchheim am 10.06., 151 km - Std. Cirrus WL

Am 10. Juni flog Helmut in einem Segelflugzeug der Type "Std. Cirrus WL" 151 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 19 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Polling im Innkreis, dann nach Wippenham, Großweiffendorf, Schönau, Rainbach im Innkreis, Aspach und Kirchheim im Innkreis. Um 13 Uhr 2, nach 2 Stunden 43 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 7ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Helmuts Kommentar
Teamflug mit E9


Ried Kirchheim am 03.06., 576 km - Std. Cirrus WL

Am 3. Juni flog Helmut in einem Segelflugzeug der Type "Std. Cirrus WL" 576 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 40 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Höhnhart, dann nach Altmannstein, Heidenheim an der Brenz, Brunn, Passau, Lohnsburg am Kobernaußerwald und Aspach. Um 16 Uhr 36, nach 7 Stunden 55 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Helmuts Kommentar
Das war ein richtig schöner Flugtag. Gott sei Dank, hab ich nur den Faden auf der Haube verloren ;-)


Ried Kirchheim am 26.05., 272 km - ASH 26E

Am 26. Mai flog Helmut in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 272 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 23 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Freinberg, dann nach Passau, Cham und Neustadt a.d.Waldnaab. Um 13 Uhr 46, nach 3 Stunden 22 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 87ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Helmuts Kommentar
Planung ist Zufall durch Irrtum zu ersetzen :-)


Ried Kirchheim am 21.05., 412 km - Std. Cirrus WL

Am 21. Mai flog Helmut in einem Segelflugzeug der Type "Std. Cirrus WL" 412 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 26 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Maria Schmolln, dann nach Munderfing, Eberschwang, Schwandorf, Niederwaldkirchen, Passau und Aspach. Um 15 Uhr 55, nach 5 Stunden 29 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 9ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Helmuts Kommentar
Am Anfang bin ich beim Versuch das blaue Loch zwischen Hausruck und Schärding zu überbrücken fast auf dem Acker gesessen. Ab etwa Vilshofen wurde ich dann aber mit schöner Wolkenstraßenthermik belohnt. Beim Rückflug ins Mühlviertel waren dann schon sehr viele Schauer am Bayrischen Wald, aber entlang der Donau wieder eine schöne Wolkenstraße. Schon lange nicht mehr soviel geradeausgeflogen :-)


Ried Kirchheim am 12.05., 327 km - Std. Cirrus WL

Am 12. Mai flog Helmut in einem Segelflugzeug der Type "Std. Cirrus WL" 327 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 31 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Polling im Innkreis, dann nach Kelheim, Regensburg, Sankt Marienkirchen bei Schärding, Eberschwang, Altheim und Aspach. Um 15 Uhr 53, nach 4 Stunden 22 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 11ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Helmuts Kommentar
Der erste Start war zu früh und nach 45min. K(r)ampf wieder zurück gelandet. Der zweite Start war dann natürlich zu spät, jedoch ab Pfarrkirchen dann gute Wolkenthermik bis Regensburg. Beim Heimflug gab's dann ab höhe Straubing eine schöne Wolkenstraße bis ungefähr Schärding. Basishöhen über 2000m sind bei uns ja doch eher selten :-)


Ried Kirchheim am 22.04., 495 km - Std. Cirrus WL

Am 22. April flog Helmut in einem Segelflugzeug der Type "Std. Cirrus WL" 495 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 12 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Waldzell, dann nach Bad Goisern am Hallstättersee, Hieflau, Kalwang, Stuhlfelden, Forstau und Polling im Innkreis. Um 16 Uhr 15, nach 6 Stunden 2 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 55ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Helmuts Kommentar
Super Flugtag in den Alpen. Einstieg von Kirchheim aus nur vom Kobernaußerwald zum Mondseeberg leicht spannend. Super Steigwerte, gut gezeichnet. Der Schenkel nach Westen wäre wohl auf der Nordseite des Ennstales schneller gewesen. Der Heimflug aufgrund der Abschattungen im Salzkammergut dann noch schwieriger als erwartet.