Graz am 09.09., 97 km - Arcus M

Am 9. September flog Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 97 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 52 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Graz, dann nach Naas, Weiz, Naintsch, Thannhausen und Feldkirchen bei Graz. Um 13 Uhr 27, nach 2 Stunden 35 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 41ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Graz am 28.08., 123 km - Arcus M

Am 28. August flog Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 123 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 25 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Hüttenberg, dann nach Sankt Anna am Lavantegg, Gallmannsegg, Rachau, Stattegg, Naas und Graz. Um 14 Uhr 19, nach 1 Stunde 54 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 19ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Graz am 20.08., 231 km - Arcus M

Am 20. August flog Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 231 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 22 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Pack, dann nach Sankt Anna am Lavantegg, Mühlen, Sankt Stefan ob Leoben, Sankt Ilgen, Ganz und Attendorf. Um 13 Uhr 0, nach 2 Stunden 38 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 7ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Graz am 19.08., 110 km - Arcus M

Am 19. August flog Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 110 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 14 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Ligist, dann nach Reichenfels, Reisstraße, Amering, Sankt Anna am Lavantegg und Attendorf. Um 11 Uhr 46, nach 1 Stunde 31 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 67ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Graz am 17.08., 224 km - Arcus M

Am 17. August flog Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 224 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 58 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Greisdorf, dann nach Wolfsberg, Reichenfels, Thörl, Tragöß, Langenwang und Pirka. Um 14 Uhr 17, nach 3 Stunden 18 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 50ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Graz am 16.08., 113 km - Arcus M

Am 16. August flog Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 113 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 35 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Graz, dann nach Naintsch, Unterfladnitz, Kumberg, Voitsberg und Feldkirchen bei Graz. Um 12 Uhr 8, nach 1 Stunde 32 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 79ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Graz am 12.08., 120 km - Arcus M

Am 12. August flog Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 120 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 2 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Graz, dann nach Naintsch, Gasen, Fischbach, Unterpremstätten und Kalsdorf bei Graz. Um 13 Uhr 36, nach 2 Stunden 34 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 29ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 01.08., 644 km - Arcus M

Am 1. August flog Franz mit Copilot David in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 644 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 4 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Gröbming, dann nach Kapellen, Weerberg, Vomp, Sankt Ulrich am Pillersee, Wagrain und Sankt Martin am Grimming. Um 16 Uhr 33, nach 7 Stunden 28 landete er in Niederöblarn.
Mit dem Flug konnte er den 3ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Graz am 31.07., 371 km - Arcus M

Am 31. Juli flog Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 371 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 24 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Edelschrott, dann nach Stadl an der Mur, Schladming, Bruck an der Großglocknerstraße, Seckau, Reisstraße und Großlobming. Um 17 Uhr 18, nach 6 Stunden 54 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 59ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 28.07., 312 km - Arcus M

Am 28. Juli flog Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 312 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 1 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Niederöblarn, dann nach Sankt Nikolai im Sölktal, Donnersbach, Sankt Barbara im Mürztal und Ramsau am Dachstein. Um 15 Uhr 9, nach 5 Stunden 8 landete er in Niederöblarn.
Mit dem Flug konnte er den 37ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 27.07., 250 km - Arcus M

Am 27. Juli flog Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 250 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 55 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Öblarn, dann nach Donnersbach, Sankt Nikolai im Sölktal, Niederöblarn, Treglwang und Dorfgastein. Um 14 Uhr 12, nach 4 Stunden 16 landete er in Niederöblarn.
Mit dem Flug konnte er den 14ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 26.07., 185 km - Arcus M

Am 26. Juli flog Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 185 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 34 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Lassing bei Selzthal, dann nach Ardning, Sankt Peter-Freienstein, Wald am Schoberpaß, Haus und Mitterberg. Um 15 Uhr 28, nach 2 Stunden 54 landete er in Niederöblarn.
Mit dem Flug konnte er den 20ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 25.07., 288 km - Arcus M

Am 25. Juli flog Franz mit Copilot Werner in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 288 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 7 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Donnersbachwald, dann nach Michälerberg, Großsölk, Zell am See, Admont, Bad Mitterndorf und Öblarn. Um 15 Uhr 9, nach 4 Stunden 1 landete er in Niederöblarn.
Mit dem Flug konnte er den 34ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 24.07., 279 km - Arcus M

Am 24. Juli flog Franz mit Copilot Werner in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 279 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 23 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Donnersbach, dann nach Sankt Nikolai im Sölktal, Donnersbachwald, Großsölk, Mittersill und Niederöblarn. Um 13 Uhr 51, nach 3 Stunden 28 landete er in Niederöblarn.
Mit dem Flug konnte er den 43ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Graz am 20.06., 633 km - Arcus M

Am 20. Juni flog Franz mit Copilot Werner in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 633 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 17 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Greisdorf, dann nach Hirschegg, Schottwien, Gaming, Uttendorf, Gai und Zettling. Um 17 Uhr 9, nach 7 Stunden 51 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 18ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 03.06., 327 km - Arcus M

Am 3. Juni flog Franz mit Copilot Christoph in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 327 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 51 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Öblarn, dann nach Donnersbach, Kleinsölk, Taxenbach, Gai, Kammern im Liesingtal und Sankt Martin am Grimming. Um 15 Uhr 6, nach 5 Stunden 15 landete er in Niederöblarn.
Mit dem Flug konnte er den 39ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


St Johann i T am 02.05., 246 km - Arcus M

Am 2. Mai flog Paul mit Copilot Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 246 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 19 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach , dann nach Saalfelden am Steinernen Meer, Kirchdorf in Tirol, Mühlbach am Hochkönig, Ramsau am Dachstein, Bruck an der Großglocknerstraße und Sankt Johann in Tirol. Um 15 Uhr 23, nach 3 Stunden 3 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 11ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Pauls Kommentar
KAP18 - 3. Wertungstag


St Johann i T am 30.04., 353 km - Arcus M

Am 30. April flog Paul mit Copilot Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 353 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 19 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach Waidring, dann nach Kirchdorf in Tirol, Sankt Martin am Grimming, Bischofshofen, Haus, Scheffau am Wilden Kaiser und Sankt Johann in Tirol. Um 15 Uhr 44, nach 3 Stunden 25 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 10ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Pauls Kommentar
KAP18 -. 3. Wertungstag


St Johann i T am 29.04., 522 km - Arcus M

Am 29. April flog Paul mit Copilot Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 522 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 56 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach Kirchdorf in Tirol, dann nach Saalfelden am Steinernen Meer, Scheffau am Wilden Kaiser, Mühlbach am Hochkönig, Thörl und Sankt Johann in Tirol. Um 15 Uhr 10, nach 5 Stunden 13 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 39ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Pauls Kommentar
KAP18 - 2. Wertungstag


St Johann i T am 28.04., 384 km - Arcus M

Am 28. April flog Paul mit Copilot Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 384 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 53 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach Sankt Jakob in Haus, dann nach Traunstein, Unken, Kirchdorf in Tirol, Kalwang und Sankt Johann in Tirol. Um 15 Uhr 48, nach 3 Stunden 55 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 38ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Pauls Kommentar
KAP18 - 1. Wertungstag


Graz am 22.04., 803 km - Arcus M

Am 22. April flog Franz mit Copilot Werner in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 803 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 22 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Bad Gams, dann nach Marktgemeinde Unzmarkt-Fraünburg, Ratschings, Heinfels, Neuberg an der Mürz, Wald am Schoberpaß und Unterpremstätten. Um 15 Uhr 41, nach 7 Stunden 19 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 14ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Franzs Kommentar
Mein erster 800er!
Danke an den Copiloten der keine Gnade kannte


Graz am 20.04., 345 km - Arcus M

Am 20. April flog Franz mit Copilot Paul in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 345 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 39 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Greisdorf, dann nach Muhr, Sankt Georgen ob Murau, Wolfsberg, Lavamünd und Unterpremstätten. Um 15 Uhr 38, nach 4 Stunden 58 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 35ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Graz am 18.04., 341 km - Arcus M

Am 18. April flog Franz mit Copilot Paul in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 341 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 2 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Stattegg, dann nach Langenwang, Gußwerk, Sankt Peter am Kammersberg, Hüttenberg, Pernegg an der Mur und Seiersberg. Um 15 Uhr 46, nach 5 Stunden 44 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 11ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Ferlach Glainach am 14.04., 110 km - Arcus M

Am 14. April flog Franz mit Copilot Paul in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 110 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 21 am Flugplatz Ferlach Glainach. Sein Flug führte ihn nach Zell, dann nach Feistritz im Rosental, Maria Rain und Eisenkappel-Vellach. Um 14 Uhr 36, nach 4 Stunden 14 landete er in Ferlach Glainach.
Mit dem Flug konnte er den 97ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Ferlach Glainach am 13.04., 393 km - Arcus M

Am 13. April flog Franz mit Copilot Paul in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 393 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 13 am Flugplatz Ferlach Glainach. Sein Flug führte ihn nach Sankt Margareten im Rosental, dann nach Osterwitz, Garanas, Admont, Finkenstein am Faaker See und Ebenthal in Kärnten. Um 16 Uhr 32, nach 6 Stunden 18 landete er in Ferlach Glainach.
Mit dem Flug konnte er den 14ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Ferlach Glainach am 11.04., 212 km - Arcus M

Am 11. April flog Herwig mit Copilot Franz in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 212 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 17 am Flugplatz Ferlach Glainach. Sein Flug führte ihn nach Ferlach, dann nach Eisenkappel-Vellach, Zell, Hermagor-Pressegger See und Maria Rain. Um 13 Uhr 38, nach 3 Stunden 21 landete er in Ferlach Glainach.
Mit dem Flug konnte er den 13ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Ferlach Glainach am 08.04., 202 km - Arcus M

Am 8. April flog Franz mit Copilot Christoph in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 202 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 56 am Flugplatz Ferlach Glainach. Sein Flug führte ihn nach Ferlach, dann nach Zell, Hermagor-Pressegger See und Gallizien. Um 13 Uhr 58, nach 4 Stunden 1 landete er in Ferlach Glainach.
Mit dem Flug konnte er den 19ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Nitra Gld am 24.03., 144 km - Arcus M

Am 24. März flog Franz mit Copilot Christoph in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 144 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 2 am Flugplatz Nitra Gld. Sein Flug führte ihn nach Okres Nitra, dann nach Prievidza District und Nitra District. Um 14 Uhr 57, nach 3 Stunden 55 landete er in Nitra Gld.
Mit dem Flug konnte er den 10ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Franzs Kommentar
erster Flug der Saison