Ried Kirchheim am 26.08., 528 km - ASH 26E

Am 26. August flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 528 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 40 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Kirchdorf am Inn, dann nach Freystadt, Flossenbürg, Nezdice, Pleckensteiner Wald, Triftern und Kirchheim im Innkreis. Um 16 Uhr 50, nach 5 Stunden 10 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
Rückseitenwetter - Frühlingswetter im Spätsommer. Leider hat es zu lang gedauert, bis es ausreichend aufgeklart hat, dass wir und rausgetraut haben. Im Nachhinein wärs natürlich schon früher gegangen... Für den Rest des Tages gabs super Bedingungen.


Ried Kirchheim am 16.08., 506 km - LS 4

Am 16. August flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "LS 4" 506 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 18 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Sankt Johann am Walde, dann nach Neuburg am Inn, Bujanov, Vohenstrauß, Grainet, Reichersberg und Suben. Um 16 Uhr 47, nach 6 Stunden 29 landete er in Schärding Suben.
Mit dem Flug konnte er den 24ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
Anfang und Ende schwierig :-/ Erst einmal 5/4h bis Passau gerackert, dann im Mühlviertel und weiter Richtung Linz tw 8/8 Ausbreitungen. Auf der tschechischen WM-Rennstrecke nach NW beste Bedingungen. Letzter guter Bart am Arber und überraschend schwierig noch einmal Endanflughöhe zu erreichen. Aber Suben ist auch ein schöner Platz mit vielen netten und hilfsbereiten Fliegerkollegen :-)


Ried Kirchheim am 04.08., 447 km - ASH 26E

Am 4. August flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 447 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 16 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Polling im Innkreis, dann nach Tweng, Trebesing, Flattach, Sankt Oswald-Möderbrugg und Öblarn. Um 16 Uhr 43, nach 4 Stunden 27 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 64ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
Na ja, von Mauterndorf nach W war nicht so lohnend... PS - konnte dich nicht kriegen :-)


Ried Kirchheim am 29.07., 157 km - LS 4

Am 29. Juli flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "LS 4" 157 Kilometer. Er startete um 13 Uhr 16 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Sankt Veit im Innkreis, dann nach Kirchdorf am Inn, Frankenburg am Hausruck, Haag am Hausruck, Lengau, Reut und Kirchheim im Innkreis. Um 15 Uhr 46, nach 2 Stunden 29 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 12ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
Nachmittagsrunde mim Schuasta :-)


Ried Kirchheim am 26.07., 649 km - ASH 26E

Am 26. Juli flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 649 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 51 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Polling im Innkreis, dann nach Wessobrunn, Neusitz, Irlbach, Dietersburg und Utzenaich. Um 16 Uhr 49, nach 6 Stunden 58 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 4ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
Bis ca Königsdorf zwar schöne Cumuli aber schwache Thermik. Auf N-Kurs dann zunehmend besser und nördlich der Donau phantastische Bedingungen. Der Heimflug ab Straubing schwieriger. Vor Deggendorf Richtung Mühlviertel alles finster, im Slalom zwischen den Schauern in der labilen Luft letztendlich recht locker heimgekommen.


Ried Kirchheim am 19.07., 781 km - ASH 26E

Am 19. Juli flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 781 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 7 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Lohnsburg am Kobernaußerwald, dann nach Soboth, Gressenberg, Gerlos, Brenner, Flachau und Kirchheim im Innkreis. Um 17 Uhr 44, nach 8 Stunden 36 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 18ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
Cooler Ausflug in die Bergwelt. Nur der Endanflug war ganz schön spannend.


Ried Kirchheim am 13.07., 537 km - ASH 26E

Am 13. Juli flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 537 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 9 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Polling im Innkreis, dann nach Malching, Sulzberg, Denklingen, Bidingen und Schönau am Königssee. Um 17 Uhr 26, nach 7 Stunden 16 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 3ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
Der Abstecher in die Berge war dem Forschungsgeist geschuldet. Am Untersberg aufsoaren für den Endanflug war spannend. Weniger spannend, dafür traurig die Maßnahmen unserer Luftraumüberwachung wegen ein paar Minister in IBK. Wenn schon Einschränkungen die große Gefahr durch Flugsportler reduzieren, dann hätt s gereicht, wie unsere Lieblingsnachbarn die Sache gemanagt haben. Zwar auch übers Ziel hinausgeschossen, aber wenigstens vernünftig handelbar.


Ried Kirchheim am 01.07., 466 km - ASH 26E

Am 1. Juli flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 466 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 39 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Wippenham, dann nach Sankt Florian am Inn, Sankt Englmar, Allentsteig, Pölla, Auberg und Polling im Innkreis. Um 17 Uhr 12, nach 5 Stunden 33 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 38ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
Nach der gestrigen wettertechnischen Pleite hat heute für einen früheren Start die Motivation gefehlt...


Ried Kirchheim am 04.06., 636 km - ASH 26E

Am 4. Juni flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 636 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 8 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Kirchheim im Innkreis, dann nach Sankt Florian am Inn, Stadtsteinach, Niederwinkling, Breitenberg, Haiming und Gurten. Um 17 Uhr 49, nach 7 Stunden 40 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Ried Kirchheim am 03.06., 601 km - DG 1000T

Am 3. Juni flog Michael mit Copilot Christian in einem Segelflugzeug der Type "DG 1000T" 601 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 26 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Höhnhart, dann nach Altmannstein, Dornstadt, Ulm, Moosthenning, Neuhofen im Innkreis und Polling im Innkreis. Um 16 Uhr 59, nach 8 Stunden 33 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 6ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Michaels Kommentar
Geiler Flug, Geiles Gerät.
Leider die Runde um München wegen Abschirmung im Westen nicht fliegen können
Danke Chris fürs die Tipps vom Hintern Sitz


Ried Kirchheim am 26.05., 354 km - DG 1000T

Am 26. Mai flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "DG 1000T" 354 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 45 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Passau, dann nach Neustadt a.d.Waldnaab, Cham, Freyung-Grafenau und Aspach. Um 16 Uhr 24, nach 5 Stunden 38 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 67ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Ried Kirchheim am 21.05., 556 km - ASH 26E

Am 21. Mai flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 556 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 11 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Sankt Johann am Walde, dann nach Mühldorf a.Inn, Neustadt a.d.Waldnaab, Regensburg, Schönegg und Kollerschlag. Um 16 Uhr 41, nach 6 Stunden 30 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
Wieder einmal ein Tag mit schwachen bis mäßigen Bedingungen - lt. Prognose :-/ Super Teamflug mit TOM und HS.


Ried Kirchheim am 12.05., 662 km - ASH 26E

Am 12. Mai flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 662 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 47 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Mettmach, dann nach Bad Ischl, Regensburg, Donau-Ries, Landsberg am Lech, Hohenzell und Aspach. Um 17 Uhr 4, nach 7 Stunden 17 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
MUC Runde - war vorab gar nicht geplant. Chapeau Haggi :-)


Ried Kirchheim am 10.05., 446 km - ASH 26E

Am 10. Mai flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 446 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 34 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Aspach, dann nach Traunstein, Cham, Sankt Stefan am Walde, Freyung-Grafenau, Höhnhart und Kirchheim im Innkreis. Um 16 Uhr 16, nach 4 Stunden 42 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
Steigwerte wie im Schlaraffenland :-)
Bei solchen Wetterprognosen sucht man sich am Vormittag eine andere Beschäftigung und wartet einmal ab, wie es sich wirklich entwickelt. Da kommts halt dann dazu, dass man hinterher draufkommt, dass man auch zu Mittag schon starten hätte können...
Dass das fliegbare Fenster zeitlich wie auch geografisch eingeschränkt sein wird, war mir bewusst. Am 1. Schenkel nach W fand ich mich deutlich vor dem Chiemsee schon im Regen. Sbg RAD hat mich übrigens bestens betreut - Xponder positiv :-) Im bayrischen Flachland dann shr gute und zuverlässige Steigwerte aber keine Überentwicklungen, dasselbe auch im Bayrischen Wald. Im Mühlviertel ab Rohrbach Richtung O alles im Schatten. War noch ein schönes Nachmittagsflügerl :-)


Ried Kirchheim am 30.04., 394 km - ASH 26E

Am 30. April flog Christian in einem Segelflugzeug der Type "ASH 26E" 394 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 59 am Flugplatz Ried Kirchheim. Sein Flug führte ihn nach Roßbach, dann nach Landsberg am Lech, Miesbach, Altötting, Wippenham und Polling im Innkreis. Um 17 Uhr 22, nach 5 Stunden 23 landete er in Ried Kirchheim.
Mit dem Flug konnte er den 6ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Christians Kommentar
Einmal angeschrieben heuer :-) Am Vormittag Frontdurchgang, ab Mittag Rückseite. Richtung W gute und zuverlässige Bedingungen, beim Heimflug deutlich schwächer werdend. Mit den letzten Blasen und a bissal Industriethermik heimgeeiert :-)