Lanzen Turnau am 18.08., 339 km - DG 300

Am 18. August flog Anton in einem Segelflugzeug der Type "DG 300" 339 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 49 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Aflenz Land, dann nach Mautern in der Steiermark, Admont, Schladming, Altenberg an der Rax und Sankt Katharein an der Laming. Um 14 Uhr 44, nach 4 Stunden 54 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 50ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Lanzen Turnau am 31.07., 111 km - DG 300

Am 31. Juli flog Anton in einem Segelflugzeug der Type "DG 300" 111 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 9 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Turnau, dann nach Sankt Ilgen, Thörl und Kapfenberg. Um 14 Uhr 35, nach 5 Stunden 25 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 79ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 28.07., 245 km - DG 300

Am 28. Juli flog Anton in einem Segelflugzeug der Type "DG 300" 245 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 52 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Öblarn, dann nach Großsölk, Donnersbach, Lassing bei Selzthal, Sankt Barbara im Mürztal und Sankt Martin am Grimming. Um 14 Uhr 28, nach 4 Stunden 35 landete er in Niederöblarn.
Mit dem Flug konnte er den 46ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 27.07., 170 km - DG 300

Am 27. Juli flog Anton in einem Segelflugzeug der Type "DG 300" 170 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 10 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Öblarn, dann nach Admont, Untertaürn und Sankt Martin am Grimming. Um 13 Uhr 25, nach 3 Stunden 14 landete er in Niederöblarn.
Mit dem Flug konnte er den 25ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 26.07., 88 km - DG 300

Am 26. Juli flog Anton in einem Segelflugzeug der Type "DG 300" 88 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 18 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Öblarn, dann nach Oppenberg, Gaishorn am See und Trieben. Um 13 Uhr 55, nach 2 Stunden 37 landete er in Trieben.
Mit dem Flug konnte er den 30ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 25.07., 200 km - DG 300

Am 25. Juli flog Anton in einem Segelflugzeug der Type "DG 300" 200 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 29 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Donnersbachwald, dann nach Kleinsölk, Öblarn, Schladming, Haus, Bruck an der Großglocknerstraße und Forstau. Um 15 Uhr 18, nach 4 Stunden 48 landete er in Aussenlandung.
Mit dem Flug konnte er den 57ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Niederoeblarn am 24.07., 268 km - DG 300 WL

Am 24. Juli flog Anton in einem Segelflugzeug der Type "DG 300 WL" 268 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 35 am Flugplatz Niederöblarn. Sein Flug führte ihn nach Niederöblarn, dann nach Öblarn, Schladming und Mittersill. Um 15 Uhr 1, nach 4 Stunden 25 landete er in Niederöblarn.
Mit dem Flug konnte er den 41ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Graz am 13.07., 114 km - DG 300

Am 13. Juli flog Anton in einem Segelflugzeug der Type "DG 300" 114 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 22 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Seiersberg, dann nach Södingberg, Kloster, Graz, Voitsberg, Unterpremstätten und Thal. Um 16 Uhr 7, nach 3 Stunden 45 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 42ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Lanzen Turnau am 01.07., 194 km - DG 300

Am 1. Juli flog Anton in einem Segelflugzeug der Type "DG 300" 194 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 6 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Aflenz Land, dann nach Gai, Rottenmann, Kalwang, Mürzsteg und Turnau. Um 13 Uhr 27, nach 3 Stunden 20 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 97ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Ferlach Glainach am 10.04., 75 km - Arcus M

Am 10. April flog Anton mit Copilot Christoph in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 75 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 52 am Flugplatz Ferlach Glainach. Sein Flug führte ihn nach Sankt Margareten im Rosental, dann nach Maria Rain, Ebenthal in Kärnten, Ludmannsdorf, Feistritz im Rosental und Ferlach. Um 15 Uhr 4, nach 2 Stunden 12 landete er in Ferlach Glainach.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Ferlach Glainach am 09.04., 253 km - Arcus M

Am 9. April flog Anton mit Copilot Christoph in einem Segelflugzeug der Type "Arcus M" 253 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 29 am Flugplatz Ferlach Glainach. Sein Flug führte ihn nach Eisenkappel-Vellach, dann nach Jesenice, Municipality of Slovenj Gradec, Municipality of Kranjska Gora, Ferlach, Keutschach am See und Ebenthal in Kärnten. Um 14 Uhr 38, nach 3 Stunden 8 landete er in Ferlach Glainach.
Mit dem Flug konnte er den 11ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!


Graz am 25.11., 68 km - DG 300

Am 25. November flog Anton in einem Segelflugzeug der Type "DG 300" 68 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 42 am Flugplatz Graz. Sein Flug führte ihn nach Attendorf, dann nach Hitzendorf, Unterpremstätten, Bad Gams, Stainz, Mooskirchen und Kalsdorf bei Graz. Um 13 Uhr 50, nach 2 Stunden 7 landete er in Graz.
Mit dem Flug konnte er den 7ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Antons Kommentar
Danke an Graz Radar