Wr Neustadt West am 06.11.2018, 369 km - DG 400/17

Stephans Kommentar
Recht feuchte Atmosphäre, die Löcher haben aber gut getragen und eine Flucht ins Alpenvorland wäre jederzeit möglich gewesen. Hat Spass gemacht.


Wr Neustadt West am 10.10.2018, 506 km - DG 400/17

Stephans Kommentar
Schönes Geburtstagsgeschenk zum letzten 40iger. :-)
Hat bis kurz vor Mittag gedauert bis sich die Bodennebel endlich verzogen hatten, dann aber gleich tief den Motor ausgemacht und über die Hohe Wand in Richtung Gösing und Gahns gefliegt. Die Rax war wie üblich, bei Südwind auf der Südostseite eine Leeschwein dafür über dem Preiner Gscheid erste richtige Welle. Aufgemurkst bis über 3000msl weiter zur Veitschwelle die artig dort gestanden ist wo man sie erwarten würde. Ab dann nur noch Sahnestückchen, so wie man sich das nicht nur zum Geburtstag wünscht. Das gesamte Hochschwab hat im Lee getragen, völlig surreal wenn man unter sich mit einem Affentempo die Wolken heranziehen sieht und trotzdem gehts rauf, aber wie. Mit den geschenkten 5000msl dann bis zum Dachstein geglitten dessen Südwand jedoch unwillig war. Also Wende und ab Richtung Heimat. Noch einmal das Hochschwab hin und hergeritten und dann bevor es finster wird nach Hause. Die Jungs bei Wien Info waren glaub ich auch froh als wir uns abgemeldet hatten. Wir waren heute Dauerkunden. :-)) Geil war's!


Wr Neustadt West am 26.05.2018, 317 km - DG 400/17

Stephans Kommentar
Überhaupt kein aufseheneregender Flug, aber höchst anspruchsvoll mit tiefer Basis schwachen Steigwerten, permanenter Gefahr abzusaufen, so oft hatte ich die Motorsteuerung noch bei keinem Flug eingeschalten, zwei Mal hatte ich den Finger schon am Zündschalter, dann ist es doch irgendwie weitergegangen. Abends noch extrem tief über Hainfeld und dem Hocheck wieder ausgegraben und dann schöne Abendthermik im Wiener Neustädter Becken. Die alten (schlauen) Hasen haben sich das erst garnicht lange angeschaut und sind bald nach Hause geflogen. Die Basis im St. Pöltner Becken unter 1100m im Dunkelsteinerwald 1300m. Über dem Mühlviertel ein CB, also ins Waldviertel, wieder tiefe Basis und ewige Bastelei. Manchmal sind 700km einfacher zu fliegen als 300.
Ach ja und echte Sportler fliegen das natürlich ohne Motor, gratuliere Jakob, super Leistung!


Kuruman Johan Pi am 04.01.2018, 714 km - DG 400/17

Stephans Kommentar
Erster Flug im Streckencamp Kuruman und gleich ein "personal best" das gefällt dem Bub. Musste jedoch aufgrund massiver Überentwicklungen im Bereich Kuruman den Flug vorzeitig abbrechen. Basishöhen waren, für die Kalahari gut, wenn auch nicht gewaltig. Zu Beginn war es ausserordenlich zäh, am mittleren Nachmittag bombastisch. Da ich bisher in der Gegend nur mit dem Gleitschirm unterwegs war ist es für mich immer wieder verblüffend wie klein die Welt mit einem Segelflieger wird. I like it!


Wr Neustadt West am 29.08.2017, 363 km - DG 400/17

Stephans Kommentar
Traumhafter Flug, leider beim nach Hause kommen keine Freigabe in die TMA5 bekommen und musste sie unterfliegen und anschliessend deswegen den Motor starten. Begründung fehlerhaftes Transpondersignal. Alle paar Minuten verschwindet mein Transpondersignal für ein paar Sekunden. Daher keine Einflug über 5500ft. Ärgerlich und unverständlich aus meiner Sicht. :-(


Foto zeigt das Drau/Mur Delta. :-)


Szeged Gld am 18.08.2017, 548 km - DG 400/17

Stephans Kommentar
Nach einem etwas zu optimistischem Start musste ich noch mal zünden :-) dann ist es aber ganz nett dahin gegangen. Teils hohe Basis mit Hammer Steigwerten ab 16:30 blau, man war sich nicht ganz sicher ist die Thermik vorbei oder trocknet es einfach nur auf, zum Glück zweiteres :-)
Foto zeigt die Donau bei Baja


Szeged Gld am 17.08.2017, 406 km - DG 400/17

Stephans Kommentar
Etwas spät gestartet, allerdings sind hier gerade die ungarischen Staatsmeisterschaften und da muss man als Gast warten bis die Meute davon ist. Dafür gehts von tief weg, die Zeit holt man aber leider nicht ein. Pünklich um 18:00 wars mit der Thermik vorbei. So ist das halt im Hochsommer, es geht später los dafür hörts früher auf ;-)


Wr Neustadt West am 28.03.2017, 484 km - DG 400/17

Stephans Kommentar
Jagd auf den weißen Cummulanten!
Einen einzigen erst am Abend auf der Veitsch gesehen.
Ein absolut blauer Tag mit herrlicher zuverlässiger Frühjahrsthermik bis nach 18:00
Eine Wohltat :-)

Das neue sis.at Tool ist der Hammer, dankeschön!!!