Fluginformationen

Flugtag28.06.2019
PilotWagner Klaus
VereinFC Linz ASVÖ
KennzeichenD-KFCL, FCL (Duo Discus XT)
Flugzeugindex111
StartplatzNoetsch
Wertungsstrecke686.76 km
Punkte mit Index581.02 pkt
Schnittgeschw.67.52 km/h
JoJo-Anteil12 % (38 Pkte)
Bewertung
[2]
StatusMotorsensor ok
Aufzeichnung ok
GRecord ok
FR ok
Wertungsstrecke ok
share ontwitter facebook
IGC Datei speichern

Flog - Pilotenkommentar & Flugbilder:

2.Tag Wandersegelflug Nötsch-Linz. Nachdem mir am Vorabend BL Hilde noch um 22 Uhr eine Jause kredenzt hatte (Danke!), ich mit Hannes unsere Flüge beim Bier Revue passieren ließ und eine gute Nacht im Hotel Marko Nötsch (sehr zu empfehlen!) verbracht hatte. Flugvorbereitung mit Heinrich und Schlepppilot Ingo (Vielen Dank Ingo!). Ca. eine Stunde zu spät gestartet, da es im Gailtal noch recht blau war. Es wäre schon früher gegangen. Schöner Teamflug mit Heinrich mit guten Tipps von ihm (Danke Heinrich!) bis hinter Sterzing. Basis im Gegensatz zum Vortag sehr niedrig und Richtung Reschen recht blau. Heini flog weiter in Richtung Brenner und ich mit mehreren Anläufen aus dem hintersten Eck des Stubaital zum Arlberg. Direkte Linie unter den Bummerln zum Hintertuxergletscher. Danach wurde es sehr blau. Ab 18 Uhr kaum noch Aufwinde und wenn dann sehr zerrissen. In der Hoffnung beim strammen NW Wind über Gröbming in die Stoderzinkenwelle einzusteigen, war ich mental schon auf die Landung in Niederöblarn eingestellt. Meine Höhe war einfach zu niedrig für das vielleicht vorhandene Wellenniveau. Am Höchstein mühevoll aufgesoart. Das sollte sich ausgehen für den Stoderzinken. Beim Flug ins Tal und mit anfangs 0,25m/sek in die Dachsteinwelle gestolpert… Freigabe von Wien Info auf FL140, später Salzburg Radar FL150 und nicht ganz freiwillig ;) sogar auf FL160. Wind 316 Grad mit 38 km/h! Vielen Dank an die Kontroller! Dachsteinwelle ging mit max. 1,5m/sec, Stoderzinken mit 1m/sek und am Grimming gings schnurgerade entlang auf der gesamten Länge des Grimmings mit 2,5m/sek. Endanflugshöhe 2000 Meter über Linz. Da kann man den Knüppel schon mal gescheit nach vorne drücken. Landung sieben Minuten vor ECET… Danke an Alex und Kevin für´s Flieger wieder herrichten und einräumen.
"Wenn du glaubst es geht nichts mehr, dann kommt eine Welle daher..."

unverortetes Flugbild
Verortung via Georeferenzierung der Kamera: Aufgenommen in der Nähe von Gemeinde Heinfels, Österreich in 3700 Meter
Verortung via Georeferenzierung der Kamera: Aufgenommen in der Nähe von Gemeinde Pettneu am Arlberg, Österreich in 3300 Meter
Verortung via Georeferenzierung der Kamera: Aufgenommen in der Nähe von Gemeinde Tux, Österreich in 0 Meter
Verortung via Georeferenzierung der Kamera: Aufgenommen in der Nähe von Gemeinde Kaprun, Kaprun, Österreich in 0 Meter
Verortung via Georeferenzierung der Kamera: Aufgenommen in der Nähe von Gössenberg, Österreich in 0 Meter
Verortung via Georeferenzierung der Kamera: Aufgenommen in der Nähe von Gössenberg, Österreich in 4300 Meter
Verortung via Georeferenzierung der Kamera: Aufgenommen in der Nähe von Gemeinde Haus, Österreich in 4400 Meter
Verortung via Georeferenzierung der Kamera: Aufgenommen in der Nähe von Gemeinde Molln, Molln, Österreich in 3300 Meter
Verortung via Georeferenzierung der Kamera: Aufgenommen in der Nähe von Gemeinde Steyregg, Österreich in 1400 Meter
Verortung via Georeferenzierung der Kamera: Aufgenommen in der Nähe von Gemeinde Steyregg, Österreich in 1400 Meter
Verortung via Georeferenzierung der Kamera: Aufgenommen in der Nähe von Gemeinde Altenberg bei Linz, Österreich in 1200 Meter

Beschreibung:

Am 28. Juni flog Klaus in einem Segelflugzeug der Type "Duo Discus XT" 687 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 31 am Flugplatz Nötsch. Sein Segelflug führte ihn nach Bad Bleiberg, dann nach Ratschings, Brenner, Tarrenz, Lech, Gössenberg und Altenberg bei Linz. Um 19 Uhr 41, nach 10 Stunden 10 landete er in Linz Ost.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft im Streckensegelflug erfliegen!

Wetter:

Logo ACGAlpfor BO OH TE 050 100 180 NOAA Sat 
Logo TopmeteoAnalyse 35 85 130 Sat 

Berechnung

Datei: 2019-06-28-FLA-E74-00.igc
Logger: FLA #E74
Flugtag: 2019-06-28
Pilot: Klaus Wagner
Flugzeug: D-KFCL, Duo Discus XT
Index: 111
Ursprung: sis-at
AAF: 09:31:35
EAF: 19:41:53
-----------------------------------
Abflug: 46:38:09N 013:35:09E
WP 1: 46:58:06N 011:14:13E 182.56 km
WP 2: 46:56:06N 011:18:46E 6.84 km
WP 3: 47:18:58N 010:44:04E 60.91 km
WP 4: 47:09:19N 010:12:29E 43.58 km
WP 5: 47:20:51N 013:47:54E 271.81 km
Ende: 48:22:39N 014:19:31E 121.07 km
Punkte: 581.02
Strecke: 686.76 km
Gummiband : 801.25 km
Rest: 198.14 km
-----------------------------------
v19080.152214

Legende

mit Antrieb Flugweg (mit Antrieb)
ohne Antrieb Flugweg (ohne Antrieb)
Schenkel 6 Schenkel
Gummiband Gummiband
Reststrecke Reststrecke

Startpunkt Startpunkt
Abflug Abflugpunkt
Wegpunkte Wegpunkte
Endpunkt Endpunkt
Landepunkt Landepunkt

Achtung:
Die Punkte können sich teilweise überlagern!

Barogramm

Sensor Sensorhöhe
GPS GPS-Höhe
ENL Motorsensor
Gelände Geländehöhe
Wertung gewertete Zeit

Dein Partner im Segelflug

Logo streckenflug.at Shop