Flogbeiträge

Robert Zinnecker
Wr Neustadt West am 22.01.2020, 155 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Fast nicht zu glauben, wenn man am Vormittag noch im Nebel zu Hause sitzt. Danke Hermann für den Hinweis. Anfänglich schwierig, aber mit jedem Höhenmeter wurde es laminarer und berechenbarer. Leider keine Kennzeichnung in der Luft, sodass ich nach dem Abflug aus der Schneebergwelle fast ausschliesslich die sinkenden Luftmassen gefunden habe ;-) . Sehr schön der weite Ausblick bei der trockenen Luft. Da meine G1X in Reparatur ist, leider nur Handyfotos.

Hermann Trimmel
Wr Neustadt West am 22.01.2020, 206 km - Ventus cM 17,6m


Hermanns Kommentar
Geduldiges warten bis zur prognostizierten Nebelauflösung hat sich gelohnt. Der NW-Höhenwind brachte die Atmosphäre zum schwingen, so gab es Wellen bei den Steilabfällen im Lee der Hohen Wand, Ghans, Rax, Schneealpe und beimHochschwab war es dann schon Zeit zum umdrehen. Ist ja schon früh finster (siehe Foto beim Verladen).

Friedrich Romig
Kiripotib am 12.01.2020, 623 km - Arcus M


Friedrichs Kommentar
Co-Pilot und Foto: Holger Weitzel (www.aufwind-luftbilder.de)

Am Foto: Der Gemsberg, ca. 100km süd-westlich von Winkhoek.

Vinzenz Neuwirth
Kiripotib am 05.01.2020, 648 km - Arcus M


Vinzenzs Kommentar
Co-Pilot und Fotograph: Holger Weitzel ---> www.aufwind-luftbilder.de

Nach dem Start haben wir uns schwer getan und uns bei immer tieferer Basis sanft nach Süd-Osten vorgekämpft. Wahrscheinlich war das die falsche Entscheidung und wir hätten gleich in den Westen und an der Kante in den Süden heitzen können. Zum Abschluss ein faszinierender Slalom zwischen den Regenschauern und Blitzen nach Kiripotib. Insgesamt ein ausgesprochen schöner Flugtag!

Vinzenz Neuwirth
Kiripotib am 04.01.2020, 754 km - Arcus M


Vinzenzs Kommentar
Co-Pilot (und Fotograph): Holger Weitzel --> www.aufwind-luftbilder.de

Statt an der Kante zu bleiben, haben wir die seltene Gelgenheit nutzen (Holger: müssen), um in den Westen zu fliegen und uns die traumhafte Mondlandschaft in der Nähe von Sossusvlei anzusehen. Am Rückweg haben wir dafür mit viel Höhe bezahlen müssen - hat sich aber gelohnt!

Edgar Herrnstein
Wr Neustadt West am 31.12.2019, 217 km - DG 400/17


Edgars Kommentar
Silvesterflug in der NW-Wind-Welle - unglaublich beeindruckend und wunderschön :-)))

Peter Zdesar
Wr Neustadt West am 31.12.2019, 403 km - Duo Discus XLT


Peters Kommentar
Ein für die Prognosen sensationeller Wellenflug als Jahresausklang für Peter+Peter;)
Danke an alle die es ermöglicht haben, Prosit Neujahr

Robert Zinnecker
Wr Neustadt West am 31.12.2019, 311 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Unglaublich viel Wind. Freigabe bis FL190. Dann war alles gut ...

Hermann Trimmel
Wr Neustadt West am 31.12.2019, 316 km - Ventus cM 17,6m


Hermanns Kommentar
Flotte NW-Strömung (320/60-80 km/h mit Wellen. Einstieg schon nahe von Wiener Neustadt, aber zunächst keine Höhenfreigaben. Damit blieb der Einstieg spannend bis zur Rax. Obwohl nur bis 15o requestet wurde hier die Freigabe nach Westen bis Fl190 erteilt. Da kam Freude auf hurtig ging es bis vor Mauterndorf. Dann durch Übermut etwas zu keck und im Saufen umgedreht, das mich aus den komfortablen Höhen in die turbulente Realität unter 3000 sinken ließ. Ja und ab da begannen die Mühen: hoch oben die Lentis, tief unten unangenehme Turbulenz. Bei Timmersdorf musste die Entscheidung fallen: Motor und noch vor ECET nach Hause kommen oder in Timmersorf bei Freunden weitersaufen? Bei der Landung zuhause war es schon etwas dunkel.

Fabian Hoffmann
Wr Neustadt West am 29.12.2019, 114 km - DG 500/505 20m


Fabians Kommentar
Ein wirklich ganz toller "Jahresabschlussflug" der Wind kam aus NNO, das Wellensystem war wirklich sehr interessant, der Wind war sehr Richtungsstabil, allerdings hat er mit der Höhe sehr stark zugenommen.
Es war auch ziemlich kalt ^^.

Robert Zinnecker
Wr Neustadt West am 20.12.2019, 105 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Für eine Freigabe hätte mein erster Versuch vor der Hohen Wand klappen müssen. Leider war dann, als ich beim zweiten Anlauf auch im guten ruhigeren dynamischen Aufwind war, ATC bedingt das Fliegen nur mehr unterhalb vom freigabepflichtigen Luftraum möglich. Also Schluss bei 8500ft beim Schneeberg. Was sogar mit ausgefahrenen Bremsen nicht zu halten war. NAch Westen Wolken in der Höhe, also nix. Dann zurück nach LOXN, weil bei so viel Wind (ca 85 km/h) macht das in den Turbulenzen keinen Sinn. Schade.

Hermann Trimmel
Wr Neustadt West am 20.12.2019, 168 km - Ventus cM 17,6m


Hermanns Kommentar
Problemloser Welleinstieg im Schneeberglee mit Hilfe von Rotorfetzen. Dann ziemlich wenig Wolkenlücken bis zum Hochschwab aber ganz gute Linie mit einer Freigabe bis Fl120. Das kleine Föhnloch beim Hochschwab war vielversprechend, durch Umstrukturierung des Systems ging es aber mit über 5m/s flott bergab und ich hatte kein Konzept mehr. Daher Umkehr und ATC bedingt hinunter in die Turbulenz. Test mit Fluplanaufgabe über Handy hat gut funktioniert.

Stephan Haupt
Wr Neustadt West am 19.12.2019, 135 km - DG 800/18m


Stephans Kommentar
Sehr feucht am Boden. Beim Start Nordwind mit 6kt. Wieder einen neuen Einstieg ins Wellensystem gefunden. Die kleinen Flüge im Winter machen unglaublich Spaß.

Hermann Trimmel
Wr Neustadt West am 13.12.2019, 137 km - Ventus cM 17,6m


Hermanns Kommentar
Kurzes kleines interessantes Wellenfenster genützt: Start bei schwachem SE-Bodenwind, Einstieg in die 3.Welle in 1200m bei SW 70 km/h, treppenartig in der zweiten Welle auf 1900m und in der anfangs turbulenten Steigzone dann in der Primärwelle vom Schneeberg bis Fl120. Vorhergesagte Winddrehung auf West eingetreten und damit Wellenposition etwas verändert. Vorflug zur Rax bei weiterer Winddrehung auf NW und hier ebenfalls problemlos in der Welle auf Fl120. Signifikantes Absinken der Basis durch die Frontannäherung beendeten den spannenden Flug.

Robert Zinnecker
Wr Neustadt West am 01.12.2019, 125 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Interessante, für mich nicht ganz durchschaubare Luftströmungen heute.

Fabian Hoffmann
Wr Neustadt West am 23.11.2019, 140 km - LS 4


Fabians Kommentar
Das war wirklich ein toller Flug, den starken Wind durfte man keinesfalls unterschätzen, der Höhenverlust beim Vorfliegen war zum Teil wirklich groß. Ich habe erstmals probiert auf Englisch zu Funken, das hat wirklich sehr gut funktioniert, habe anfangs leider keine Höhenfreigaben wegen fehlendem Transponder bekommen, konnte anschließend aber in "direct vicinity" von Josef P. fliegen :-).

Vielen Dank an Wien Information, es war wirklich toll.

Es gabe am Nachmittag dann einen stark sichtbar markierten Rotor am Schneeberg, der ging auf der richtigen Seite extrem gut (Nettosteigen größer als 10m/s für einige Sekunden).

Robert Zinnecker
Wr Neustadt West am 24.11.2019, 160 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Sehr interessante Windsituation. Der Welleneinstieg war mir dann zu mühsam, zu turbulent im unteren Niveau, sodass ich den Motor gezündet habe. Eigentlich ist das Schöne, dass es immer anders ist und manchmal nur schwer zu verstehen. Fotos vom BX des FRA dann an der Hohen Wand entstanden. www.fra.at

Stephan Haupt
Wr Neustadt West am 24.11.2019, 156 km - DG 800/18m


Stephans Kommentar
Komisch heute. Spannender Einstieg ins Wellensystem. Das hab ich einfach nicht durchschaut. Bin dann einfach herum geflogen.

Archiv

Startorte

Beiträge von

Dein Partner im Segelflug

Logo streckenflug.at Shop