Flogbeiträge

Herbert Novak
Weiz am 20.09.2019, 157 km - ASK 21


Herberts Kommentar
Teamflug mit Sohn Johannes. Für die fortgeschrittene Jahreszeit ausgezeichnete thermische Verhältnisse.

Rudi Schlesinger
Linz Ost am 18.09.2019, 99 km - Alisport, Silent 2


Rudis Kommentar
Gute zwei Stunden hatte ich Zeit. Was liegt da näher als bei so einem guten Wetter Segelfliegen zu gehen :-)? Dem Eigenstart sei Dank war das kein Problem. Tag genutzt, schön wars :-)!

Robert Zinnecker
Ste Croix029 Gld am 18.09.2019, 388 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Tolle optische Erlebnisse. Die Feuchtigkeit aus Italien, riesige Wolken, starke Thermik, ... . Greifvögel die mit einem kreisen und herüberschauen. Regenschauer, Ecrins, Pic de Bure, Halo in der Wolke.
Dafür reichen 12 Fotos nicht ....

Robert Zinnecker
Ste Croix029 Gld am 17.09.2019, 399 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Ecrins, Galibier, Alpe d'Huez, ...
17. September .... 5 m/s
Ich bin mehr als zufrieden!

Robert Zinnecker
Ste Croix029 Gld am 16.09.2019, 375 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Heute hat der Top Meteo recht gehabt. Er hat im Gegensatz zu DWD, die hatten gestern here recht, viel mehr Feuchtigkeut vorhergesagt. Im Durancetal stabil, was es leider am Beginn sehr mühsam gemacht hat. Aber spannend und lehrreich. Danach kurz gut, dann Monte Viso, dann Slalomfliegen mit Regenschauern.
Schön wars!

Robert Zinnecker
Ste Croix029 Gld am 15.09.2019, 359 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Es ist hier stressfrei. Vormittag nach langem Frühstück eine Radtour unternommen. Entlang des Sees, etwas schwierig lange entlang des Ufers in Ermangelung eines Weges. Wenn schon durchs Wasser gewatet werden muss, dann gleich schwimmen. Dann hinauf, duschen, essen, Flieger fertig machen. 5 Stunden fliegen.
Heute habe ich mir lange schwer getan. Die bessere Luft mit Wolken war für mich 2 Stunden lang unerreichbar. Trotzdem ist es hier so schön, anders, dass das Fliegen in der großen Schüssel (die ganz großen Flüge bis Mont Blanc, derzeit auch Monte Viso, sind nicht mehr möglich) täglich sehr viel Spaß macht.
Leider erreichte mich dann am Abend die Nachricht, dass Freitag eine ASH26E in der Nähe von Barcellonette abgestürzt ist. Es stellt sich heraus, dass das der Pilot war, mit dem ich am Vormittag noch in Puimoisson geplaudert habe. Ich hoffe, er war glücklich bis einige Momente vor seinem Tod! RIP. Mein Beileid den Angehörigen und Freunden.
Carpe Diem.

Wolfgang Klatzer
Noetsch am 14.09.2019, 234 km - Ventus 2c/18m


Wolfgangs Kommentar
Bis auf die tiefe Basis ein sehr cooler Herbstflug

Robert Zinnecker
Ste Croix029 Gld am 13.09.2019, 365 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Nach einer Radtour nach Puimousson erst nach 2 gestartet. Unerwartet lässiger Flug.
Johannes, es ist die richtige Zeit. Zum Mt. Blanc fliegst ja von zu Hause!

Herbert Novak
Weiz am 13.09.2019, 306 km - Ventus cT 17,6m


Herberts Kommentar
Herrlicher Herbstflug. Der NW-Wind war deutlich spürbar.

Robert Zinnecker
Ste Croix029 Gld am 12.09.2019, 357 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Am Vormittag mit dem Rad zum See, schwimmen, Espresso, .... dann zurück und später Start, weil blau.
Netter Flug bis nördlich Barcelonnette. Da es bis zum Anschlag blau war, konnte man den Mont Blanc von dort aus sehen. Dann wars bei Saint-Crepin aus. Fast tot. Trickreich im Lee gegen den Wind wieder aus der Misere gearbeitet. Dann den Parcour und einfach geniessen. Herrlich!

Robert Zinnecker
Ste Croix029 Gld am 11.09.2019, 401 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Castellane, Lac de Castillon, Sestriere, nach Turin hinübergeschaut, die Festung am Mont Chaberton, Galibier, Ecrins, .....
Eigentlich müsste man es mindestens im Doppelsitzer geniessen, weil es so schön ist!

Robert Zinnecker
Ste Croix029 Gld am 09.09.2019, 254 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Sehr interessantes Wetter heute. Hohe Abschirmung dreht schliesslich alles ab.

Robert Zinnecker
Ste Croix029 Gld am 08.09.2019, 387 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
Sehr toll heute. Recht viel Wind von Beginn an, aber doch thermisch. Zuerst thermisch bis zum Morgon, dann wollte ich wieder nach Briancon, was sich aber als undurchführbar erwiesen hat, weil es zu regnen begonnen hat. Meine weitere Idee, dass da ja irgendwo auch eine Welle sein könnte, habe ich zuerst nicht bestätigen können, weil ich nie und nimmer gegen den Wind zum Pic de Bure gekommen wäre. Also Umweg über Thermik. Dann immer wieder Versuche, weil es zwar optisch nicht nach Welle ausgesehen hat, aber immer wieder so turbulent war, dass ich da mit Rotoren gerechnet habe.
Dann doch die Wellenansätze und immer besser werdend. Zwar klein, aber fein. Freigabe bis FL195, dann in Richtung SW, bis ich einfach in der Höhe nicht mehr weiter durfte, außer wieder nach Osten. Zum Schluss noch einen Blick nach Cannes riskiert. Der am Rückweg am Boden immer stärker werdende Gegenwind hat mich dann noch kurz angespannt, aber der Umkehrpunkt war gerade noch richtig gewählt.
Geiler Flug!

Robert Zinnecker
Ste Croix029 Gld am 07.09.2019, 357 km - ASH 26E


Roberts Kommentar
3. Flugtag: Briancon umrundet und dann noch Marseille Info um eine Freigabe gebeten. Geht auch.

Stephan Wirgler
Wr Neustadt West am 05.09.2019, 353 km - DG 400/17


Stephans Kommentar
Als würde sich der Sommer mit dem Versprechen der Wiederkehr, verabschieden.
Absolut stressfreier Flug, gemütlich und angenehm.

Peter Klein
Ried Kirchheim am 03.09.2019, 210 km - DG 1000T


Peters Kommentar
Ein schönes Flugerlebnis im Spätsommer! Nach anfänglicher tiefer Basis gings Richtung Attersee, wo die Thermik eher mau war. Zurückgekehrt am Kobernaußerwald ging kurze Zeit sehr gut bei sehr guter Basishöhe, die Richtung Norden wieder stark sank und auch die Steigwerte nachließen. Gegen Westen vorgefolgen stieg die Basis wieder sprunghaft in kurzer Zeit an und plötzlich waren auch Steigwerte im Blauen zu erwarten! Ein sehr interessanter Flug!

Johannes Hausmann
Noetsch am 03.09.2019, 234 km - DG 600M/18m


Johannes' Kommentar
Trotz Luftmassenwechsel sehr stumpfe Thermik in den Bergen.

Archiv

Startorte

Beiträge von

Dein Partner im Segelflug

Logo streckenflug.at Shop