Horst Siegl, am 23.04.2012


4. und letzte Etappe unseres Wandersegelfluges:Nach einem Regentag bei den super netten Segelfliegerfreunden in Unterwössen hatten wir genau eine Wetterfenster in Richtung Nordosten. Direkt über der Berge ging es nicht, weil der Süd eine starke Abschirmung bewirkte. Dafür ging es aber in Richtung Regensburg super gut. Danach ging es über die Tschechei bis Krumau wo es in Richtung Nordosten stand wie bei einem 1000er Tag. Wir entschieden uns zur Landung, weil wir nach 7 Tagen Wandersegelflug noch viel Arbeit hatten. Fazit: Das tolle an diesem Wandersegelflug -von Linz in den Hochschwarzwald bis an den Genfersee und zurück - war das nicht optimale Wetter. Wir konnten viel Lernen, vor allem, dass es immer wieder zum Segelfliegen geht, wo andere nicht einmal die Tore aufmachen. Aber ohne der DG 1000 M und ihrem einzigartigen Motormanagement wäre dieser Wandersegelflug nicht möglich gewesen!

Fluginformationen

Flugtag23.04.2012
PilotSiegl Horst
VereinUnion Linz
Co-PilotKopececk Harald
KennzeichenD-KXMX, MX (DG 1000M)
Flugzeugindex110
StartplatzUnterwoessen
Strecke309.59 km
Punkte mit Index279.19 pkt
Schnittgeschw.78.25 km/h
JoJo-Anteil3 % (5 Pkte)
Bewertung
[1]
StatusMotorsensor ok
Aufzeichnung ok
GRecord ok
FR ok
Strecke ok
share ontwitter facebook
IGC Datei speichern

Wetter:

Logo ACGAlpfor BO OH TE 050 100 180 NOAA 
Logo Topmeteo

Beschreibung:

Berechnung

Legende

mit Antrieb Flugweg (mit Antrieb)
ohne Antrieb Flugweg (ohne Antrieb)
Schenkel 6 Schenkel
Gummiband Gummiband
Reststrecke Reststrecke

Startpunkt Startpunkt
Abflug Abflugpunkt
Wegpunkte Wegpunkte
Endpunkt Endpunkt
Landepunkt Landepunkt

Achtung:
Die Punkte können sich teilweise überlagern!

Sensor Sensorhöhe
GPS GPS-Höhe
ENL Motorsensor
Gelände Geländehöhe
Wertung gewertete Zeit

Dein Partner im Segelflug

Logo streckenflug.at Shop