Philipp Wittwer

VereinHGSV
BundeslandVorarlberg
letzte Teilnahme 2018

Hohenems am 31.07.2018, 733 km - LS 8

Am 31. Juli flog Philipp in einem Segelflugzeug der Type "LS 8" 733 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 12 am Flugplatz Hohenems. Sein Flug führte ihn nach Dornbirn, dann nach Flachau, Paternion, Scuol, Dalaas und Sennwald. Um 17 Uhr 4, nach 7 Stunden 51 landete er in Hohenems.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Philipps Kommentar
Nach einem glücklosen Start um 10:00 Uhr nochmals probiert und siehe da, es ging!


Feldkirchen am 02.06.2018, 292 km - LS 8

Am 2. Juni flog Philipp in einem Segelflugzeug der Type "LS 8" 292 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 7 am Flugplatz Feldkirchen. Sein Flug führte ihn nach Himmelberg, dann nach Treffen am Ossiacher See, Lesachtal, Villach, Lurnfeld und Feldkirchen in Kärnten. Um 12 Uhr 58, nach 2 Stunden 51 landete er in Feldkirchen.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Philipps Kommentar
Toller letzter Wertungstag beim AAC. Beim letzten Schenkel musste ich die Höhe wegdrücken um nur ja nicht von der Wolkenstraße eingesaugt zu werden. Genial!


Hohenems am 22.04.2018, 789 km - LS 8

Am 22. April flog Philipp in einem Segelflugzeug der Type "LS 8" 789 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 9 am Flugplatz Hohenems. Sein Flug führte ihn nach Zwischenwasser, dann nach Ardning, Tobadill, Flirsch, Jerzens, Feldkirch und . Um 17 Uhr 18, nach 8 Stunden 9 landete er in Hohenems.
Mit dem Flug konnte er den 6ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Philipps Kommentar
Gewaltiger Tag, der beinahe mit einer Außenlandung in Mills geendet wäre. ;-)


Hohenems am 21.04.2018, 676 km - LS 8

Am 21. April flog Philipp in einem Segelflugzeug der Type "LS 8" 676 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 38 am Flugplatz Hohenems. Sein Flug führte ihn nach Zwischenwasser, dann nach Schröcken, Oberallgäu, Sankt Martin am Grimming, Rheintal und . Um 15 Uhr 55, nach 7 Stunden 17 landete er in Hohenems.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Philipps Kommentar
Richtig schöner Tag - Thermik war bis ins Kleinwalsertal etwas zögerlich, wurde dann aber kontinuierlich besser. Beim Rückweg irgendwann genug vom Pinzgau gehabt und stattdessen Richtung Norden unter die tollen Wolkenstraßen (Fehler). Lustig wars!


Hohenems am 13.04.2018, 517 km - LS 8

Am 13. April flog Philipp in einem Segelflugzeug der Type "LS 8" 517 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 25 am Flugplatz Hohenems. Sein Flug führte ihn nach Fraxern, dann nach Bludenz, Fließ, Kirchdorf in Tirol, Maria Alm am Steinernen Meer, Werfenweng und Pettneu am Arlberg. Um 14 Uhr 59, nach 5 Stunden 33 landete er in Aussenlandung.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Philipps Kommentar
Herzlichen Dank an die Innsbrucker Controller, toller Service den ihr da habt!


Noetsch am 28.03.2018, 167 km - LS 8

Am 28. März flog Philipp in einem Segelflugzeug der Type "LS 8" 167 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 12 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Tarvis, dann nach Finkenstein am Faaker See, Kirchbach, Sankt Stefan im Gailtal, Gitschtal, Villach und Hohenthurn. Um 13 Uhr 15, nach 3 Stunden 3 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Philipps Kommentar
Lustiger Tag!


Noetsch am 27.03.2018, 286 km - LS 8

Am 27. März flog Philipp in einem Segelflugzeug der Type "LS 8" 286 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 15 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Tarvis, dann nach Sankt Stefan im Gailtal, Kötschach-Mauthen, Hermagor-Pressegger See, Lesachtal, Sankt Jakob im Rosental und Nötsch im Gailtal. Um 13 Uhr 35, nach 3 Stunden 20 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Philipps Kommentar
Hyperlabiler Tag, links und rechts Schauer und dazwischen mit Vollgas durch. HAMMER!


Noetsch am 25.03.2018, 229 km - LS 8

Am 25. März flog Philipp in einem Segelflugzeug der Type "LS 8" 229 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 42 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Arnoldstein, dann nach Sexten, Toblach, San Pietro di Cadore, Lesachtal und Nötsch im Gailtal. Um 15 Uhr 10, nach 2 Stunden 28 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 5ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Philipps Kommentar
Toller erster Tag der Flugsaison. Anfangs tiefe Basis, aber je weiter es Richtung Westen ging desto toller wurde es.


Hohenems am 03.06.2017, 527 km - LS 8

Philipps Kommentar
Sehr feuchter Tag, der aber einige unerwartet gute Steigwerte brachte. Im Engadin trotz kompletter Suppe 2m. Links und rechts regnete es allerdings schon, weshalb nur noch die Flucht blieb ;-)


Hohenems am 29.05.2017, 680 km - LS 8

Philipps Kommentar
Hammertag - leider ist die Taktik nicht aufgegangen - wollte noch an der Oberalp der leider schon in den Gewittern stand. Die Lehre: nächstes mal weiter nach Osten. Halt Sowitasgoht.


Feldkirchen am 26.05.2017, 379 km - LS 8

Philipps Kommentar
5. Wertungstag AAC


Feldkirchen am 22.05.2017, 230 km - LS 8

Philipps Kommentar
Alpe Adria Cup 3. Wertungstag 104er
Zäher Start am Hang, irgendwann eine schöne Blase erwischt und durchgestiegen. Bis zum Lesachtal keinerlei Probleme, schön gemütlich alle Bärte gekurbelt. Beim Wendepunkt Lesachtal im Norden und Süden bereit schwere Schauer, Flieger war wieder gereinigt. 2m Steigen im Regen inklusive. Auf dem Rückweg die Karawanken angeschaut. Über dem Ossiacher See hats mich dann nochmal runtergespielt - auf der Südseite wieder hochgeurbelt und alles Safe nach Hause gebracht, bevor der Hagel kam.


Feldkirchen am 20.05.2017, 213 km - LS 8

Philipps Kommentar
1. Wertungstag Alpe Adria Cup


Hohenems am 09.04.2017, 619 km - LS 8

Philipps Kommentar
Toller Frühlingstag, mit starken, aber teilweise zerrissenen Bärten und ordentlichen Lees.


Hohenems am 28.03.2017, 280 km - LS 4

Philipps Kommentar
Ein toller Frühlingstag mit starken, engen Bärten. Hat viel Spaß gemacht.


Micheldorf am 13.08.2015, 474 km - LS 8

Philipps Kommentar
Toller Teamflug mit Martin Strolz


Hohenems am 24.04.2015, 615 km - LS 4

Philipps Kommentar
Endlich Wolkenthermik!