Andreas Schmölzer

VereinFRA Wiener Neustadt
BundeslandNiederösterreich
letzte Teilnahme 2018

Lanzen Turnau am 04.07.2018, 291 km - LS 4

Am 4. Juli flog Andreas in einem Segelflugzeug der Type "LS 4" 291 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 58 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Parschlug, dann nach Reichenau an der Rax, Gai, Etmißl und Sankt Barbara im Mürztal. Um 17 Uhr 9, nach 7 Stunden 11 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 11ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
2. Teamflug mit Till Scheu - an unserem 2. Tag waren wir schon eingespielter und mussten die Quatschfrequenz nicht so blockieren - ein "links" oder "rechts" reichte oft ;-) Klasse wars!


Lanzen Turnau am 03.07.2018, 237 km - LS 4

Am 3. Juli flog Andreas in einem Segelflugzeug der Type "LS 4" 237 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 22 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Aflenz Land, dann nach Schwarzau im Gebirge, Hafning bei Trofaiach, Sankt Barbara im Mürztal und Sankt Ilgen. Um 18 Uhr 10, nach 8 Stunden 47 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 11ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Erster Teamflug mit Till Scheu! Danke für Eure Geduld auf der Quatschfrequenz für unsere Teamflugkommandos. So macht die Quatschfrequenz wirklich SInn und wird nicht mit geträllerten Liedern mißbraucht ;-) KLASSE wars! Kleiner Film auf Facebook ;-)


Lanzen Turnau am 01.07.2018, 432 km - LS 4

Am 1. Juli flog Andreas in einem Segelflugzeug der Type "LS 4" 432 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 29 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Parschlug, dann nach Rottenmann, Grünbach am Schneeberg, Eisenerz, Puchberg am Schneeberg, Etmißl und Turnau. Um 17 Uhr 9, nach 8 Stunden 39 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 52ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Der Alptherm hatte mit seiner Prognose vollkommen recht, dass es im Westen schlecht war - warum auch nur dort fliegen, wo "sehr gut" steht wo doch "kaum" mehr challenge ist ;-) Die größte Challenge war aber der defekte Fahrtmesser - schon schwer ohne ihn (optimiert) zu fliegen - aber eine gute Übung definitiv - rund 9 Stunden lang ;-) Film auf meinem Facebook, wie es sich ohne Fahrtmesser fliegt.


Lanzen Turnau am 30.06.2018, 145 km - LS 4

Am 30. Juni flog Andreas in einem Segelflugzeug der Type "LS 4" 145 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 50 am Flugplatz Lanzen Turnau. Sein Flug führte ihn nach Turnau, dann nach Etmißl, Wartberg im Mürztal, Sankt Katharein an der Laming und Sankt Barbara im Mürztal. Um 16 Uhr 45, nach 5 Stunden 54 landete er in Lanzen Turnau.
Mit dem Flug konnte er den 15ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Erster Tag im FRA-Segelflieger-Camp in Turnau. Lokal Logal Logl - gutes Training ;-)


Noetsch am 20.04.2018, 350 km - Janus 18,2m

Am 20. April flog Andreas mit Copilot Till in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 350 Kilometer. Er startete um 10 Uhr 22 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Bad Bleiberg, dann nach Freienfeld, Terenten, Vintl, Villach und Nötsch im Gailtal. Um 16 Uhr 19, nach 5 Stunden 57 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 25ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Blauer als blau - daher sehr anspruchsvoll zu fliegen. Tolles Duo mit Till ;-)


Noetsch am 18.04.2018, 163 km - Janus 18,2m

Am 18. April flog Andreas mit Copilot Vinzenz in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 163 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 50 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Nötsch im Gailtal, dann nach Oberdrauburg, Arnoldstein, Bad Bleiberg, Villach, Sankt Stefan im Gailtal und Hohenthurn. Um 15 Uhr 38, nach 3 Stunden 47 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 32ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Ein sehr anspruchsvoller Tag.


Noetsch am 18.04.2018, 38 km - Janus 18,2m

Am 18. April flog Andreas mit Copilot Vinzenz in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 38 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 23 am Flugplatz Nötsch. Sein Flug führte ihn nach Bad Bleiberg, dann nach Sankt Stefan im Gailtal und Nötsch im Gailtal. Um 10 Uhr 59, nach 1 Stunde 36 landete er in Nötsch.
Mit dem Flug konnte er den 42ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
viel zu früh gestartet, lange gekämpft dann später ein 2. Mal gestartet - dann gings erheblich leichter ;-)


Wr Neustadt West am 07.04.2018, 91 km - Janus 18,2m

Am 7. April flog Andreas mit Copilot Peter in einem Segelflugzeug der Type "Janus 18,2m" 91 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 21 am Flugplatz Wr Neustadt West. Sein Flug führte ihn nach Wiener Neustadt, dann nach Puchberg am Schneeberg, Hohe Wand, Ternitz, Markt Piesting und Grünbach am Schneeberg. Um 16 Uhr 6, nach 6 Stunden 44 landete er in Wr Neustadt West.
Mit dem Flug konnte er den 54ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Andreas' Kommentar
Trainigsflug für unsere Segelfliegercamp in Nötsch (ab Sa.14.4.): Vorhaben: ein paar Starts und Landungen zum Training am Saisonstart - aus dem ersten 500m-Schlepp wurden aber irgendwie knapp 7 Stunden ;-) Nötsch wir kommen ;-)


Lanzen Turnau am 13.07.2017, 99 km - LS 4

Andreas' Kommentar
Nach der Außenlandung mit einem Wellenflug belohnt ;-) Das Highlight war, Jungpiloten in der ASK 21 in die Welle zu bringen.
Video zum "Halo" und Cloudsurfing auf Facebook:
https://www.facebook.com/andreas.schmoelzer/posts/1720386897979471


Lanzen Turnau am 12.07.2017, 41 km - LS 4

Andreas' Kommentar
Außenlandung in Oberort Tragöß: Fehler: zu forsch Richtung Westen gefolgen - obwohl Basis teilwiese zu nieder war (1800m). Sichere, etwas zu schnelle Außenlandung auf der "definierten Wiese". Mehr dauf auf Facebook:
https://www.facebook.com/andreas.schmoelzer/posts/1718659451485549


Lanzen Turnau am 10.07.2017, 141 km - LS 4

Andreas' Kommentar
Nachdem am Vormittag alle abgesoffen sind, war am Nachmittag wunderbares Flugwetter - trotz aller Prognosen ohne Gewitter, ohne Hagel. Optisch ein toller Genuß - am Hochschwab hat sich knapp über den Gipfeln die Bewölkung gestaut - Hammer-Optik, die mich endlos hin und hersurfen lies - die Sperrstund des Wirtn hat uns zur vorzeitigen Landung gezungen ;-) Live-Video auf Facebook: https://www.facebook.com/andreas.schmoelzer/posts/1716092161742278


Lanzen Turnau am 10.07.2017, 20 km - LS 4

Andreas' Kommentar
war 1. Thermik-Schnüffler - wie alle anderen auch nach mir abgesoffen - es sollte nicht sein - dafür nach der Mittagspause ein schöner Flug ;-)


Lanzen Turnau am 09.07.2017, 224 km - LS 4

Andreas' Kommentar
Erster Flug im Segelfliegercamp Turnau: Wetterforcast hat heftige Gewitter vorhergesagt - daher nur im erweiterten Platzbereich gecruist - und auf Facebook ein fettes Live-Video gepostet ;-)
https://www.facebook.com/andreas.schmoelzer/posts/1714341465250681


Noetsch am 06.04.2017, 175 km - Janus 18,2m

Andreas' Kommentar
Schwieriger Tag: eine Fehlentscheidung am Anfang des Lesachtals getroffen - wollten dort in vielbesungene Welle einsteigen - und wurden runtergespühlt. Die Entscheidung war dann klar, es Richtung Flugplatz Lienz weiter zu probieren, um dann dort sicher zu landen. Aufgrund der wechselnden Windbedingungen am Flugplatz Lienz, war kein Schleppstart dort mehr möglich - die 2 Windsäcke an 2 Positionen zeigten teileweise unterschiedliche Winde von 180 Grad... Danke an Martin Marchart für die Rückhohlung nach Nötsch. Nötsch rockt trotzdem ;-)


Noetsch am 03.04.2017, 417 km - Janus 18,2m

Andreas' Kommentar
3.Tag bei unserem Fliegercamp in Nötsch: alles dabei: Gewitter umfliegen, Graupelschauer und Schneeregen, Hammerbärte, singende Kärntner am Funk. Nötsch rocks ;-)


Lanzen Turnau am 10.07.2016, 427 km - LS 4

Andreas' Kommentar
Bester Tag in unserem Camp in Turnau. Endlich tolle Basen im Westen - 2 Tage davor noch in 2100m in den Niederen Tauern - heute dort über 3000m war schon ein anderes Feeling ;-) Im Westen sogar bis in die Heimat zum Millstättersee "gschaut". Fazit: 6 Flugtage mit knapp 50 Flugstunden. Durfte auf Aufforderung sogar 2 mal singen - wahrscheinlich um die Japaner von der Frequnez zu vertreiben. Turnau könnte ein Mini-Nötscherln, ein Nötschinchen werden ;-)


Lanzen Turnau am 08.07.2016, 261 km - LS 4

Andreas' Kommentar
Ursprünglicher Plan war Mauterndorf - Basis in den niederen Tauern lange nur 2100m - südlich von Grat zu Grat entlanggehantelt - dann Abbruch weil auch Schirm reinkam. Zurück in Timmendorf ginge los: beim Gösseck rauf auf 3400m - bis Dürnschöberl ohne einen Kreis. Am Schluss noch Wellenfetzen im Turnauer Beck gecruised. 5 Flugtage in Folge im Segelfliegercamp Turnau - knapp 40 Flugstunden. Kein Kärntnerlied am Funk ;-)


Lanzen Turnau am 07.07.2016, 350 km - LS 4

Andreas' Kommentar
Ein echter K(r)ampf. Zerissene Thermiken. Tiefe Basen. In Radstdt schon die Wiese angesehen. Von Grat zu Grat zurückgekämpft. Kein anderer Segelfieger war auf der Route anzutreffen. Kein Wunder bei den schwierigen Bedingungen ;-)


Lanzen Turnau am 06.07.2016, 120 km - LS 4

Andreas' Kommentar
Mann, Mann, Mann - eine so zerrissene Thermik - mir gingen die Schimpfwörter aus - manchmal hab ich beim Fluchen versehentlich die Funktaste gedrückt ;-) Livevideo auf Facebook - mit Halo in der Welle - ohne Flüche ;-)


Lanzen Turnau am 05.07.2016, 171 km - LS 4

Andreas' Kommentar
Anfangs sehr tiefer Hinflug Richtung Niederöblarn, bei Eisenerzer Reichenstein weit unter Hangkante. Dann gings gut bis auf 2600m. Beim Rücklflug Abschattung und Schauer. Hatte noch +200m auf Turnau (ohne Reserve) - hab mich aufgrund der Schauer und evtl. unerwartetem Fall für sichere Aussenladung auf der Wiese in Oberort Tragöss rechtzeitig entschieden. DANKE an die schnellen Rückhohler Till und Werner!


Lanzen Turnau am 04.07.2016, 316 km - LS 4

Andreas' Kommentar
Zäh, zach, ziemlich anstrengend, aber Geduld wurde belohnt: über 3 Stunden (!) in Turnau und Umgebung rumgeturnt. Dann erst ging es im Westen, aber immer nur mit sehr tiefer Basis bis Niederöblarn - Basis am Weg dorthin unter 2200/2300m - nicht komfortabel. Hab auch keinen einzigen Segelflieger ab Erzberg getroffen. Turnau röckelt. Nötsch rockt ;-)


Lanzen Turnau am 02.07.2016, 85 km - LS 4

Andreas' Kommentar
1. Tag beim Segelfliegercamp Turnau: guter Trainingstag. Ab Erzberg Schauer und Abschattungen. Hab auf Wunsch regelmäßig Wetterinfos an die später startenden Piloten nach Turnau gefunkt. Und dann waren sie nicht mal auf Frequnenz - selber Schuld - damit haben sie leider auch mein Kärntnerlied versäumt ;-)


Niederoeblarn am 22.05.2016, 247 km - Janus 18,2m

Andreas' Kommentar
Wanderstreckenflug retour von Niederöblarn. Danke wieder an Dieter Augustin - Didi Düsentrieb - für das perfekte Guiding ;-)


Wr Neustadt West am 21.05.2016, 425 km - Janus 18,2m

Andreas' Kommentar
Hammer Wanderstreckenflug! Danke an Dieter Augustin - Didi der Düsenjet - für die perfekte Einweisung ins Teamfliegen und speziellen Dank fürs Ziehen der Bremsklpappen ;-) (gemeinsam mit der F3).


Noetsch am 15.04.2016, 323 km - Janus 18,2m

Andreas' Kommentar
Rocketman Till hat uns oft raufgeschossen. HAMMER-Welle mitten im Gailtal - Nötsch bis kurz vor Silian ohne Kreis (außer einen für ein Goprovideo ;-). Ja, ich hab kurz gesungen. Nein, ich kann nichts dafür, dass einige die Frequenz gewechselt haben ;-)

1 2 3 4 5 6 7