Kufstein am 01.11.2018, 820 km - ASG 29E 18m

Am 1. November flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 820 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 58 am Flugplatz Kufstein. Sein Segelflug führte ihn nach . Um 16 Uhr 22, nach 8 Stunden 24 landete er in Kufstein.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft im Streckensegelflug erfliegen!

Reinhards Kommentar
Allerheiligen ist bei uns kein Flugbetrieb, so durften wir die die Hilfe der Kufsteiner Kollegen in Anspruch nehmen, vielen Dank .
Ein etwas eigenartiger Flug bis Admont, bedeckt und tiefe Basis.
Dann die zweite Reihe im Norden genützt , ging hervorragend .
Und den Freunden am Radar kann man immer wieder nur danken für Ihre Hilfsbereitschaft


Rieti am 11.08.2018, 444 km - ASG 29E 18m

Am 11. August flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 444 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 24 am Flugplatz Rieti. Sein Flug führte ihn nach Montenero Sabino, dann nach Rieti, San Donato Val di Comino, Fiordimonte, Montereale und Trevi. Um 15 Uhr 48, nach 4 Stunden 24 landete er in Rieti.
Mit dem Flug konnte er den 3ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
CIM 2018


Rieti am 05.08.2018, 438 km - ASG 29E 18m

Am 5. August flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 438 Kilometer. Er startete um 11 Uhr 9 am Flugplatz Rieti. Sein Flug führte ihn nach Leonessa, dann nach Tagliacozzo, Fiamignano, Pienza, San Gemini, Spello und Rieti. Um 15 Uhr 55, nach 4 Stunden 46 landete er in Rieti.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
CIM 2018


St Johann i T am 26.07.2018, 818 km - ASG 29E 18m

Am 26. Juli flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 818 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 21 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach Kirchdorf in Tirol, dann nach Tittling, Leutershausen, Würzburg, Holzkirch und Ettaler Forst. Um 18 Uhr 11, nach 8 Stunden 49 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 3ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
Erst knapp vor halb zwölf schaffte ich es abzufliegen, zähe erste Kilometer , dann bis Straubing erste kleine Schauer, aber endlich !! im Raum Nürnberg-Würzburg Stuttgart traumhafte Bedingungen. Allerdings der Rückflug in die Berge sehr schwierig, aber mit viel Glück reichte es dann doch.


St Johann i T am 20.06.2018, 723 km - ASG 29E 18m

Am 20. Juni flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 723 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 26 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach Sankt Ulrich am Pillersee, dann nach Benediktbeürn, Piding, Piesendorf, Eisenerz, Eben am Achensee und Sankt Johann in Tirol. Um 17 Uhr 25, nach 8 Stunden 59 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 15ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
Wollte eigentlich rund um Nürnberg, das Wetter hielt sich aber nicht an die deutsche Vorhersage , daher dann ein etwas vermurkster Flug.


St Johann i T am 04.06.2018, 633 km - ASG 29E 18m

Am 4. Juni flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 633 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 40 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach Sankt Ulrich am Pillersee, dann nach Reutte, Kammeltal, Büchlberg, Pocking, Tüßling und Kirchdorf in Tirol. Um 17 Uhr 57, nach 9 Stunden 17 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 4ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
Wollte eigentlich mit meinen deutschen Freunden " links " herum über Mariazell in den Bayrischen Wald. Habe mich anders entschieden, Fehler,
sowas von zäh von Füssen bis Ingolsstadt .
Ab 15:00 wurde es besser ( und weit im Norden immer die Wolkenstraßen vor Augen ) Abschließend ab Altötting ein Gleitflug an den Unterwössener Hang,
diese Höhe reichte dann zumindest bis 6 km vorm Platz . Der Schnitt sagt eigentlich alles !!


Feldkirchen am 26.05.2018, 419 km - ASG 29E 18m

Am 26. Mai flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 419 Kilometer. Er startete um 12 Uhr 56 am Flugplatz Feldkirchen. Sein Flug führte ihn nach Himmelberg, dann nach Sand in Taufers, Stall, Tarvis, Municipality of Kranjska Gora, Ferndorf und Feldkirchen in Kärnten. Um 17 Uhr 15, nach 4 Stunden 18 landete er in Feldkirchen.
Mit dem Flug konnte er den 59ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
AAC 2018


St Johann i T am 13.05.2018, 709 km - ASG 29E 18m

Am 13. Mai flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 709 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 38 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach , dann nach Steeg, Rottenmann, Stainach, Aigen im Ennstal, Rosenheim und Hochfilzen. Um 16 Uhr 14, nach 7 Stunden 36 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
Das "schaurige " Wetter verhinderte klare Fluglinien, und die kurzen Legs im Osten ergaben sich nur deshalb, weil ich für den
Rückflug etwas warten musste.


St Johann i T am 12.05.2018, 801 km - ASG 29E 18m

Am 12. Mai flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 801 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 47 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach Kirchdorf in Tirol, dann nach Berchtesgadener Land, Garmisch-Partenkirchen, Donau-Ries, Regensburg, Ampflwang im Hausruckwald und Ostallgäu. Um 17 Uhr 4, nach 8 Stunden 16 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
Keine Chance mehr in die Berge zu kommen, daher nochmals in den Westen.


St Johann i T am 08.05.2018, 962 km - ASG 29E 18m

Am 8. Mai flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 962 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 30 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach , dann nach Berchtesgadener Land, Bezirk Inn, Sankt Johann am Taürn, Finkenberg, Sankt Veit im Pongau und Sankt Johann in Tirol. Um 17 Uhr 43, nach 9 Stunden 13 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
Im Engadin bremste das LSR11 und im Osten die Gewitter, einen Leg nach Süden zu legen war auch nicht ratsam, so blieben
dann halt wieder nur einige Jo Jo Abschnitte.


St Johann i T am 19.04.2018, 608 km - ASG 29E 18m

Am 19. April flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 608 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 41 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach , dann nach Berchtesgadener Land, Elmen, Haus, Bramberg am Wildkogel, Scheffau am Wilden Kaiser und Sankt Johann in Tirol. Um 17 Uhr 14, nach 7 Stunden 32 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
Blauer geht's nicht mehr !


St Johann i T am 12.04.2018, 982 km - ASG 29E 18m

Am 12. April flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 982 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 0 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach Kirchdorf in Tirol, dann nach Dalaas, Landl, Innsbruck, Leogang, Scheffau am Wilden Kaiser und Sankt Johann in Tirol. Um 16 Uhr 25, nach 9 Stunden 25 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 3ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
Wenn man nicht aus den Federn kommt ist man selber schuld !!
Aber der Teamflug mit " Familie " Supersperger hat vieles aufgewogen.


St Johann i T am 04.04.2018, 788 km - ASG 29E 18m

Am 4. April flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 788 Kilometer. Er startete um 7 Uhr 17 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach Kirchdorf in Tirol, dann nach Innsbruck, Ardning, Eben am Achensee, Werfenweng, Breitenbach am Inn und Going am Wilden Kaiser. Um 17 Uhr 49, nach 10 Stunden 31 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
Entsprechend der Flugdauer hätten's ja ordentlich über 1000 sein müssen, aber in der Früh gab es in LOWI an der Nordkette Wind aus 280° mit 20 km/h,
kehrt gemacht , dann ab Hochkönig kein wesentlicher Wind mehr, die Thermik begann erst zaghaft zu zupfen, ab Mandlingpass halbwegs brauchbar,
beim Rückflug ab Dachstein abgeschattet, ewig langer Gleitflug, dann zumindest so hoch gekommen um in die Schwalbenwand einzufliegen, endlich
wieder Wind und keine Probleme mehr.


St Johann i T am 09.01.2018, 307 km - ASG 29E 18m

Am 9. Januar flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 307 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 16 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach Ellmau, dann nach Saalfelden am Steinernen Meer, Rosenheim, Garmisch-Partenkirchen, Kundl und Schwoich. Um 13 Uhr 19, nach 5 Stunden 2 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
Die von Süden kommende masssive Bewölkung mit starkem Regen zwang zum Ausstieg aus der Welle und zu einer
Linie entlang des Alpenvorlandes .
Schwer gekämpft in Eschenlohe, aber in Rotor und Hangwind bei Windgeschwindigkeiten bis 116 km/h den Rückweg zumindest bis
Kufstein geschafft.
An solchen Tagen schätzt man dann seine Kunstflugausbildung !!


St Johann i T am 05.11.2017, 469 km - ASG 29E 18m

Am 5. November flog Reinhard in einem Segelflugzeug der Type "ASG 29E 18m " 469 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 4 am Flugplatz St Johann i T. Sein Flug führte ihn nach Kirchdorf in Tirol, dann nach Münster, Johnsbach, Spital am Pyhrn, Großsölk, Söll und Sankt Johann in Tirol. Um 14 Uhr 15, nach 6 Stunden 10 landete er in St Johann i T.
Mit dem Flug konnte er den 2ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft erfliegen!

Reinhards Kommentar
Ein etwas komplizierter Flug, und zum Schluss musste wegen der nahenden Front leider
ein Schnellabstieg von nahezu 5000 auf 2800 erfolgen


St Johann i T am 01.08.2017, 397 km - ASG 29E 18m

Reinhards Kommentar
Der erste Versuch war ein ausgesprochen ruhiger Gleitflug, dann beim zweiten , erst um
13:30 ging's los Richtung Osten, aber gegen die Wr.Neustädter war nicht anzukommen !!


St Johann i T am 17.07.2017, 684 km - ASG 29E 18m

Reinhards Kommentar
Engadin hervorragend, nur die 50 min. " Standzeit " am Kaiser beim Abflug
drückten dann doch den Schnitt.


St Johann i T am 29.05.2017, 953 km - ASG 29E 18m

Reinhards Kommentar
Wollte eigentlich viel weiter in die Schweiz, aber die Optik war ab llanz nicht mehr die beste, ein dummer Fehler am Mandlingpass,
nach Osten wurde es ziemlich blau und so blieben halt nur mehr einige JOJO Abschnitte übrig.


St Johann i T am 18.05.2017, 911 km - ASG 29E 18m

Reinhards Kommentar
Im Westen war nicht viel zu holen, aber die Linie dann übern Ötscher Richtung Wr. Neustadt
und retour war ein Genuss.
Leider war der Jo Jo Anteil dann doch etwas zu hoch.


St Johann i T am 11.05.2017, 817 km - ASG 29E 18m

Reinhards Kommentar
Ein Heimkommen war nicht mehr möglich, so konnte ich in Hofkirchen bei Heino und seiner
hilfsbereiten Mannschaft gleich die fällige Nachprüfung machen


St Johann i T am 06.05.2017, 556 km - ASG 29E 18m

Reinhards Kommentar
Die großflächigen Abschirmungen in unserem Bereich zwangen schon zu etwas vorsichtigen agieren, aber zumindest der
Blick in den Osten erfreute mein Segelfliegerherz


St Johann i T am 20.11.2016, 258 km - Duo Discus T

Reinhards Kommentar
Föhneinweisung mit Stefan, war aber eher eine zähe Sache.


St Johann i T am 03.09.2016, 363 km - Duo Discus T

Reinhards Kommentar
Ein Septembertraum für meinen Schüler


St Johann i T am 27.08.2016, 531 km - ASG 29E 18m

Reinhards Kommentar
War schwierig, aus unserem Becken rauszukommen, hat sich abergelohnt,ein tolles Erlebniss im Westen.Bisschen viel Jo Jo ,aber Ende August ist's erlaubt.


St Johann i T am 28.06.2016, 524 km - ASG 29E 18m

Reinhards Kommentar
Weit war's nicht und schnell auch nicht, aber interessant !

1 2